[wp-night-mode-button style="2"]
Suche
Close this search box.

Nie wieder planlos unterwegs: Fitnesstracker mit GPS

Fitnesstracker Handgelenk

Du willst präzise Informationen über deine täglichen Schritte, Distanzen und Aktivitätsdaten? Dann kommst du um einen Fitnesstracker mit GPS kaum herum! Fitnesstracker mit GPS erlauben höchst präzise Angaben und helfen dir so, deinen Trainingsfortschritt genau im Auge zu behalten. Die meisten Fitnesstracker können noch viel mehr als das, doch dazu hier mehr:

Erfahre, wie Fitnesstracker mit GPS funktionieren, welche Modelle besonders gut sind und worauf du beim Kauf deines Fitnesstrackers mit GPS achten solltest!

Das sind die besten Fitnesstracker mit GPS

Hersteller
Bestseller
Garmin
Fitbit
Amazfit
Polar
Withings
Modell
Garmin Forerunner 55
Fitbit Charge 6
Amazfit GTR 3 Pro
Polar Vantage 3
Withings Scanwatch 2
Abbildung
Garmin Forerunner 55 – GPS-Laufuhr mit 1,04“ Always-On-Farbdisplay, täglichen Trainingsempfehlungen, Laufzeitprognose, Sport-Apps, Schwarz und bis zu 14 Tagen Akkulaufzeit.
Fitbit by Google Charge 6 Aktivitätstracker enthält ein 6 monatige Premium Mitgliedschaft, 7 Tage Akkulaufzeit, Google Wallet und Google Maps - Obsidian / Aluminium Schwarz
Amazfit GTR 3 Pro Smartwatch GPS Fitness Uhr mit Überwachung von Herzfrequenz, Schlaf, Stress, SpO2, Sport Watch mit über 150 Sportmodi, Bluetooth-Anrufen, Musiksteuerung, Alexa
Polar Vantage V3, Sportuhr mit GPS, Fortschrittliches Herzfrequenz-Messgerät und Längere Akkulaufzeit, Sportuhr mit Smartwatch-Funktionen für Männer und Frauen, Offline-Karten, Laufuhr, Triathlon-Uhr
Withings ScanWatch 2, Hybrid Smartwatch Heart Health for Men & Women - ECG, SPO2, Temperature Monitoring, Sleep Tracking, Respiratory Health, Cycle Tracking, 30 Day Battery Life, iOS & Android
Intergriertes GPS
GPS Besonderheiten
Präzise Angaben zur Zeit, Distanzen, Routen und sogar Intervallen
Eigenständiges GPS, ohne Smartphone nutzbar
Unterstützt neben dem GPS-Satellitensystem auch GlONASS, Galileo und BDS-Satellitennavigationssysteme
Zweifrequenz-GPS und ausführlichen Karten
GPS Funktion nur in Verbindung mit dem Smartphone möglich
Trainingsmodi
20 Trainingsmodi
40 Trainingsmodi
150 Trainingsmodi
150 Trainingsmodi
30 Trainingsmodi
Schlafanalyse
Akkulaufzeit
ca. 2 Wochen
7 Tage
12 Tage
5 bis 6 Tage
30 Tage
Besonderheiten
Adaptive Trainingspläne
Schlafanalyse, Zyklus-Tracking, Atemübungen
überwacht das Stressniveau
Schlafanalyse, Erholungsanalyse
präzise Entfernungen, Höhenmeter und Tempodaten
Preis
147,99 EUR
109,00 EUR
149,90 EUR
484,00 EUR
329,00 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Bestseller
Hersteller
Garmin
Modell
Garmin Forerunner 55
Abbildung
Garmin Forerunner 55 – GPS-Laufuhr mit 1,04“ Always-On-Farbdisplay, täglichen Trainingsempfehlungen, Laufzeitprognose, Sport-Apps, Schwarz und bis zu 14 Tagen Akkulaufzeit.
Intergriertes GPS
GPS Besonderheiten
Präzise Angaben zur Zeit, Distanzen, Routen und sogar Intervallen
Trainingsmodi
20 Trainingsmodi
Schlafanalyse
Akkulaufzeit
ca. 2 Wochen
Besonderheiten
Adaptive Trainingspläne
Bei Amazon kaufen
Preis
147,99 EUR
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Fitbit
Modell
Fitbit Charge 6
Abbildung
Fitbit by Google Charge 6 Aktivitätstracker enthält ein 6 monatige Premium Mitgliedschaft, 7 Tage Akkulaufzeit, Google Wallet und Google Maps - Obsidian / Aluminium Schwarz
Intergriertes GPS
GPS Besonderheiten
Eigenständiges GPS, ohne Smartphone nutzbar
Trainingsmodi
40 Trainingsmodi
Schlafanalyse
Akkulaufzeit
7 Tage
Besonderheiten
Schlafanalyse, Zyklus-Tracking, Atemübungen
Bei Amazon kaufen
Preis
109,00 EUR
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Amazfit
Modell
Amazfit GTR 3 Pro
Abbildung
Amazfit GTR 3 Pro Smartwatch GPS Fitness Uhr mit Überwachung von Herzfrequenz, Schlaf, Stress, SpO2, Sport Watch mit über 150 Sportmodi, Bluetooth-Anrufen, Musiksteuerung, Alexa
Intergriertes GPS
GPS Besonderheiten
Unterstützt neben dem GPS-Satellitensystem auch GlONASS, Galileo und BDS-Satellitennavigationssysteme
Trainingsmodi
150 Trainingsmodi
Schlafanalyse
Akkulaufzeit
12 Tage
Besonderheiten
überwacht das Stressniveau
Bei Amazon kaufen
Preis
149,90 EUR
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Polar
Modell
Polar Vantage 3
Abbildung
Polar Vantage V3, Sportuhr mit GPS, Fortschrittliches Herzfrequenz-Messgerät und Längere Akkulaufzeit, Sportuhr mit Smartwatch-Funktionen für Männer und Frauen, Offline-Karten, Laufuhr, Triathlon-Uhr
Intergriertes GPS
GPS Besonderheiten
Zweifrequenz-GPS und ausführlichen Karten
Trainingsmodi
150 Trainingsmodi
Schlafanalyse
Akkulaufzeit
5 bis 6 Tage
Besonderheiten
Schlafanalyse, Erholungsanalyse
Bei Amazon kaufen
Preis
484,00 EUR
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Withings
Modell
Withings Scanwatch 2
Abbildung
Withings ScanWatch 2, Hybrid Smartwatch Heart Health for Men & Women - ECG, SPO2, Temperature Monitoring, Sleep Tracking, Respiratory Health, Cycle Tracking, 30 Day Battery Life, iOS & Android
Intergriertes GPS
GPS Besonderheiten
GPS Funktion nur in Verbindung mit dem Smartphone möglich
Trainingsmodi
30 Trainingsmodi
Schlafanalyse
Akkulaufzeit
30 Tage
Besonderheiten
präzise Entfernungen, Höhenmeter und Tempodaten
Bei Amazon kaufen
Preis
329,00 EUR
Prime

So funktioniert ein Fitnesstracker mit GPS

GPS steht für Global Positioning System, was so viel bedeutet wie globales System zur Positionsbestimmung. Es verwendet drei Segmente zur präzisen Standortbestimmung.

Dieser Vorgang erlaubt eine extrem präzise Standortbestimmung, Streckenmessung und Routenaufzeichnung. Im Gegensatz zu anderen Fitnesstrackern, die zum Beispiel die Uhrzeit nutzen, um Angaben zu Strecken zu machen, kannst du mit einem GPS Fitnesstracker sicher sein, dass deine Daten genau sind.

Die besten Fitnesstracker mit GPS​

Diese Modelle haben ein built-in GPS und lassen dich nicht im Stich.

Der Bestseller: Withings Scanwatch 2

Mit fast 5.000 positiven Kundenbewertungen sticht der Fitnesstracker mit GPS von Withings als Bestseller heraus. Die Withings Scanwatch 2 ist aufgrund des klassischen aber modernen Designs extrem beliebt, doch auch die Funktionsvielfalt überzeugt. Die Withings Scanwatch 2 ermöglicht ein GPS Tracking für alle Distanz-Sportarten, wie Laufen, Schwimmen, Radfahren etc. Zur Aktivierung des GPS, muss die Smartwatch mit dem Smartphone verbunden werden und die Lokalisierungs-Funktion auf dem Smartphone aktiviert werden. Die Uhr zieht die GPS Daten aus den der GPS-Funktion des Smartphones und erstellt so präzise Daten zu Distanzen und Geschwindigkeiten. Zudem misst der Tracker rund um die Uhr die Herzfrequenz und zählt automatische Schritte, Kalorien und Entfernung. Er verfügt über 30 verschiedene Trainingsmodi und die Akkulaufzeit des Trackers beträgt 30 Tage.

Vergleichs-Sieger: Fitbit Charge 6

Wenn man über Fitnesstracker spricht, kommt man an Fitbit nicht vorbei. Besonders das neue Modell, die Fitbit Charge 6, ist als Fitnesstracker mit GPS beliebt. Das built-in GPS funktioniert komplett ohne Smartphone und gibt dir präzise Angaben zu Distanzen, Strecken und Geschwindigkeiten. Neben dem GPS verfügt die Fitbit Charge 6 über vielfältige Gesundheitsfunktionen. Der Tracker misst dauerhaft die Herzfrequenz, misst aktive Minuten und analysiert Schlaf- und Aktivitätszeiten. Er verfügt über eine Zyklus-Tracking und hat sogar geführte Atemübungen. Über 40 verschiedene Trainingsmodi können genau analysiert werden. Zudem erkennt der Tracker automatisch, welche Sportart du gerade ausführst. Die Akkulaufzeit des Trackers beträgt 10 Tage.

Preis-Leistungs-Sieger: Amazfit GTR 3 Pro

Als Preis-Leistungs-Sieger unter den Fitnesstrackern mit GPS hat sich die Amazfit GTR 3 Pro herausgestellt. Der Tracker ist eine extrem umfangreiche Sportuhr mit über 250 Sportmodi. Der Tracker unterstützt neben dem GPS-Satellitensystem auch GLONASS, Galileo und BDS-Satellitennavigationssysteme und liefert somit extrem präzise Daten zu Distanz, Strecken, Geschwindigkeiten und sogar Höhenmeter. Zudem sorgt das große AMOLED Display für eine intuitive Bedienung. Neben den präzisen Routeninformationen kann die Fitnesstracker auch zur Schlafanalyse, zum Stressmanagement und zur Überwachung sämtlicher Gesundheitsdaten verwendet werden. Die Akkulaufzeit beträgt ca. 12 Tage.

Der Profi-Tracker: Polar Vantage 3

Die Polar Vantage ist ein echtes Profi-Modell untern den Fitnesstrackern mit GPS. Die Sportuhr verfügt über eine Zweifrequenz GPS-Funktion. Das bedeutet, dass sie GPS Satellitensignale vom L1- als auch vom L5-Frequenzband empfangen kann und so extrem präzise Angaben zu Distanzen, Routen und Trainingszeiten geben kann. Auf Grundlage der erhobenen Daten erstellt der Fitnesstracker personalisierte Vorschläge für das Training und unterstützende Übungen. Der Tracker unterstützt über 150 Sportarten, darunter sind Radfahren und Schwimmen. Die Trainingsdaten werden automatisch synchronisiert. Zudem hat der Tracker eine Musikfunktion wodurch  beim Sport Musik hören noch angenehmer gemacht wird.

Mein Favorit: Garmin Forerunner 55

Mein persönlicher Favorit unter den Fitnesstrackern mit GPS ist die Garmin Forerunner 55. Unter den Garmin Laufuhren ist dieser Fitnesstracker zwar das einfachste Modell, jedoch für mich mehr als ausreichend. Die GPS Funktion ist präzise und zuverlässig. Sie ermöglicht genaue Angaben zur Zeit, Distanzen, Routen und sogar Intervallen beim Lauftraining und Radfahren. Zudem verfügt die Forerunner 55  über sämtliche weitere Trainingsmodi. Neben den Klassikern wie Radfahren und Laufen, kann der Fitnesstracker er auch zum Golf verwendet werden. Er misst dauerhaft die Herzfrequenz, das Stressniveau und gibt außerdem Daten zur Schlafqualität. Für Frauen ist zudem auch das Zyklus-Tracking mit der Smartwatch interessant. Was mir außerdem besonders gut gefällt sind die adaptiven Trainingspläne, die bei der Erreichung unserer Fitness-Ziele helfen und bringt uns so zur unser persönlichen Bestform!

Für diese Sportarten eignet sich ein Fitnesstracker mit GPS!

Ein Fitnesstracker mit GPS ist deutlich kostspieliger als einfacher Fitnesstracker. Zudem reichen, für die Überwachung standardmäßiger Tagesaktivitäten, einfache Fitnesstracker definitiv aus. Wann genau ergibt es also Sinn, einen Fitnesstracker mit GPS zu kaufen?

Ein Fitnesstracker mit GPS lohnt sich besonders dann, wenn Sportarten in der Natur ausgeübt werden und teilweise mit Netzausfällen zu rechnen ist. Besonders als Fitnesstracker zum Radfahren oder Wandern lohnt sich eine Routenaufzeichnung, für die ein GPS Sensor vonnöten ist. Daher eignet sich ein GPS Tracker zum Beispiel beim:

  • Radfahren (Mountainbiken, Rennrad etc.) 
  • Wandern in den Bergen
  • Klettern, Bouldern
  • Laufen, Joggen, Marathon, Halb-Marathon
  • Ski-Laufen, Ski-Langlauf, Snowboard 
Ein Fahrradfahrer steht mit seinem Bike im Sonnenuntergang auf einer Bergspitze.

Mein Mann hat eine Weile lang einen normalen Fitnesstracker zum Radfahren verwendet. Nach einiger Zeit hat ihn jedoch gestört, dass die Routenaufzeichnung kaum funktioniert und die Navigation in abgelegenen Gebieten schwierig ist. Jetzt hat er einen Fitnesstracker mit GPS für seine Radtstrecken und ich benutze seinen alten normalen Tracker.

Wann eine GPS Funktion überflüssig ist

Wenn du deinen Fitnesstracker hauptsächlich nutzt, um täglich deine Schritte zu zählen und einen einfachen Einblick in deine Vitaldaten zu bekommen, reicht ein standardmäßiger Fitnesstracker ohne Display vollkommen aus. Ich benutze meinen Tracker zum Beispiel einfach, um den Überblick zu behalten und meine 10.ooo Schritte am Tag zu erreichen. Klar, manchmal schaue ich auch auf meine Herzfrequenz, wenn ich beim Sport bin oder nehme mir die Daten der Schlafanalyse vor, wenn ich merke, meine Nacht war unruhig. Doch dafür brauche ich wirklich keine GPS Funktion. Abgesehen davon geben normale Fitnesstracker ebenfalls einen sehr guten Einblick in Distanzen, Schritte und Aktivitäten. Sie kommen zwar nicht an die hochpräzisen Angaben des GPS Trackers heran, doch für den Alltag ist das auch überflüssig.

Meine Empfehlung hier: Wenn du den Fitnesstracker als einfache Aktivitätsüberwachung oder unkomplizierten Schrittzähler nutzt, und keine spezielle Sportart gezielt optimieren möchtest, lassen sich die extra 50 Euro definitiv sparen

So erkennst du einen guten Fitnesstracker mit GPS

Nutze diese Tipps, um einen guten Fitnesstracker mit GPS von einem schlechten zu unterscheiden!

Integrierte GPS Funktion

Viele Fitnesstracker nutzen die GPS Funktion des Smartphones. Diese kann zwar relativ genau sein, ist aber immer an ein Netz gebunden. So ist besonders im Outdoor-Bereich Vorsicht geboten, da es Funklöcher gibt, in denen das Smartphone-GPS nicht funktioniert.

Gute Fitnesstracker mit GPS Funktion haben daher einen eigenen, integrierten (built-in) GPS-Sender und können so unabhängig vom Smartphone den Standort bestimmen und Distanzen messen. Besonders gut ist hier ebenfalls, sollte der Tracker neben dem GPS-Satellitennavigationssystem auch Zugriff auf weitere Systeme haben. Beispielsweise das GLONASS, Galileo oder BDS-Satellitennavigationssystem sind sehr genau.

Mehr Präzision durch GPS + GLONASS

GLONASS ist ein russisches satellitengestütztes Navigationssystem, das neben dem Global Positioning System (GPS) arbeitet, um kompatiblen Geräten Positionsinformationen zu liefern. Durch die Nutzung von 24 zusätzlichen Satelliten können GLONASS-kompatible Empfänger Satelliten bis zu 20 % schneller erfassen als Geräte, die sich nur auf GPS verlassen.

Sehr gute Fitnesstracker mit GPS bieten daher eine GPS + GLONASS Funktion an, die sich in den GPS Einstellungen aktivieren lässt. Bei Geräten von Polar, Garmin und Amazfit ist diese Funktion oft Standard!

Zweifrequenz GPS (Dual Frequency)

Das GPS-System nutzt hauptsächlich zwei Frequenzbänder: L1 und L5. Geräte mit Einfrequenz-GPS können nur Satellitensignale empfangen, die auf dem L1-Frequenzband übertragen werden, während Zweifrequenz-GPS-Geräte sowohl Satellitensignale vom L1- als auch vom L5-Frequenzband empfangen können. Fitnesstracker mit Zweigfrequenz GPS sind daher dadurch deutlich präziser.

Also: Fitnesstracker mit Zweifrequenz GPS (Dual Frequency) empfangen GPS Satellitensignale vom L1- als auch vom L5-Frequenzband und sind so extrem präzise.

Weitere Funktionen:

Neben der GPS Funktion soll der Fitnesstracker natürlich auch in anderen Fitnessfunktionen nicht enttäuschen:

Fitness-Funktionen

Ein guter Fitnesstracker hat verschiedene Trainingsmodi und erkennt automatisch, welche Sportart du gerade betreibst. Dieses Merkmal ist wichtig, um präzise Daten zu deiner Leistung zu erhalten. Bist du beispielsweise am Radfahren, doch dein Fitnesstracker schaltet nicht auf den Fahrrad-Modus um, können die gesammelten Daten verwirrend und ungenau sein.

Bedienung und Display

Ein gutes Fitnesstracker ist einfach zu bedienen und hat ein intuitives Display. Die Bedienung des Fitnesstrackers sollte einfach sein und von der Hand gehen, ohne die Bedienungsanleitung lesen zu müssen. Bedienungsprobleme sind zeitaufwendig und sorgen für Frustration.

Hinweis: Es gibt auch Fitnesstracker ohne Display. Sie sind oft günstiger, erfordern aber unbedingt eine Smartphone-Kompatibilität!

Qualität & Akku

Zudem sollte ein Fitnesstracker robust sein und verschiedenen Wetterbedingungen standhalten können. Manche Tracker, besonders spezielle Tracker für Outdoor Sportarten, haben daher ein Metallgehäuse und sind wasserresistent.

Sobald ein Fitnesstracker mit GPS ausgestattet ist, nimmt meistens die Länge der Akkulaufzeit ab. GPS ist nämlich ein Energie-Vampir. Achte also darauf, dass die Akkulaufzeit mindestens eine Woche beträgt. Gute Fitnesstracker haben oft sogar eine Akkulaufzeit von über 10 Tagen. Das ist auch sinnvoll, denn um genaue Angaben zu deinen Vitaldaten machen zu können, muss die Herzfrequenz rund um die Uhr gemessen werden. Muss der Fitnesstracker jeden zweiten Tag für 2-3 Stunden an die Ladestation, ist das nicht möglich.

Kompatibilität

Viele Fitnesstracker sind mit dem Smartphone kompatibel. So kannst du deine Fitnessdaten über dein Smartphone einsehen und in einer App verfolgen. Dazu ist es wichtig, dass deine Smartwatch mit deinem Betriebssystem kompatibel ist. Manche Geräte sind lediglich für Android Betriebssysteme kompatibel, während die meisten jedoch für Android und iOS passend sind. Ein kleiner Blick in die Produktbeschreibung lohnt sich hier definitiv!

Vor- & Nachteile von Fitnesstrackern mit GPS

Fitnesstracker mit GPS haben so einige Vorteile, doch niemand ist perfekt, auch der GPS-Tracker nicht.

Nachteile

Fazit

Fitnesstracker mit GPS-Funktion ermöglichen eine höchst präzise Standortbestimmung. Dadurch kannst du dein Training mit sehr zuverlässigen Zahlen überprüfen und analysieren. Zudem kann durch die GPS-Funktion eine sehr genaue Streckenmessung und Routenaufzeichnung ausgeführt werden. Doch Fitnesstracker mit GPS sind teurer als einfache Fitnesstracker und lohnen sich daher ehr für Sportler im Outdoor Bereich oder mit sehr genauen Leistungsvorstellung. Nutzt du deinen Fitnesstracker einfach, um deine allgemeine Aktivität im Blick zu behalten, kannst du die extra Kosten sparen!

Häufige Fragen

Hier findest du Antworten auf häufige Fragen zu Fitnesstrackern mit GPS Funktion.

Welche Fitnesstracker haben GPS?

Viele Fitnesstrakcer der Marken Fitbit, Withings und Garmin verfügen über eine GPS Funktion.

Was ist besser, Garmin oder Fitbit?

Diese Frage ist sehr stark abhängig von persönlichen Präferenzen. Glaubt man jedoch verschiedenen Fitness-Foren, scheint Fitbit besser für einfache Datensammlungen zu sein. Garmin hingegen ist für die Erstellung von Trainingsplänen und zur Überprüfung längerer Trainingsfortschritte besser.

Kann man ein Smartphone als GPS Tracker nehmen?

Ja, auch dein Smartphone kann als GPS-Tracker verwendet werden. Besonders in Kombination mit Apps wie „GPS-Watch“ und „GPS-Tracker“ funktioniert das gut. Jedoch ist das Smartphone GPS immer an ein Netz gebunden und kann so bei Outdoor Sportarten etwas ungenau sein. 

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.
Picture of Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert