Die beste Fahrrad Smartwatch für Radfahrer und Mountainbiker

Radfahrer kontrolliert seinen Leistung auf Fitnesstracker

Du bist begeisterter Radfahrer? Höher, besser, schneller, weiter… ich komme beim Radfahren in eine Art Rausch, es muss immer weitergehen! Smartwatches zum Radfahren sind daher der ideale Begleiter. Egal ob Rennrad, Mountainbike oder einfaches Fahrrad, eine Fahrrad Smartwatch gibt einen detaillierten Einblick in sämtliche Vitaldaten. Die Analyse-Ergebnisse kannst du optimal nutzen, um dein Training individuell zu steigern!

Der Fitnesstracker-Markt explodiert zurzeit nahezu. Den Durchblick zu behalten und die beste Smartwatch zum Radfahren zu finden, ist nahezu unmöglich. Ich hab deshalb hier mal die fünf beliebtesten Fahrrad Smartwatches für dich herausgefiltert und in Bezug auf Leistung und Qualität verglichen!

Vergleich: Fahrrad Smartwatch für Radfahrer und Mountainbiker

Hersteller
Bestseller
Fitbit
Garmin
Polar
Amazfit
Polar
Abbildung
Fitbit by Google Charge 6 Aktivitätstracker enthält ein 6 monatige Premium Mitgliedschaft, 7 Tage Akkulaufzeit, Google Wallet und Google Maps - Obsidian / Aluminium Schwarz
Garmin 7" Camper Sat Nav, Camper 795
Polar Vantage V2 – Premium Multisportuhr GPS Smartwatch – Pulsmessung am Handgelenk für Laufen, Schwimmen, Radfahren – Musiksteuerung, Wettervorhersage, Smart Notifications
Amazfit Smartwatch GTS 2 Mini Fitness Uhr 1.55 Zoll AMOLED Display, GPS Aktivitätstracker, Alexa, 5 ATM, Überwachung der Herzfrequenz, SpO2 für Damen Herren
Polar Grit X - Outdoor Multisport GPS Smartwatch - Ultralange Akkulaufzeit, optische Pulsmessung, Militärstandard, Schlaf und Erholungstracking, Navigation -Trail Running, Mountain Biking, Grün/Silber
Trainingsmodi
20 Trainingsmodi
verschiedene Trainingsmodi
verschiedene Trainingsmodi
68 Trainingsmodi
verschiedene Trainingsmodi
GPS
Akkulaufzeit
7 TageB0CHN3W617
11 Tage
7 Tage
14 Tage
18 Tage
Wasserdicht
bis 50 Meter
ja
ja
bis 100 Meter
bis 100 Meter
Zusatzfunktionen
Schlafanalyse
Schlafanalyse
Schlafanalyse
Schlafanalyse
Schlafanalyse
Preis
129,00 EUR
405,47 EUR
355,90 EUR
89,90 EUR
278,73 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Bestseller
Hersteller
Fitbit
Abbildung
Fitbit by Google Charge 6 Aktivitätstracker enthält ein 6 monatige Premium Mitgliedschaft, 7 Tage Akkulaufzeit, Google Wallet und Google Maps - Obsidian / Aluminium Schwarz
Trainingsmodi
20 Trainingsmodi
GPS
Akkulaufzeit
7 TageB0CHN3W617
Wasserdicht
bis 50 Meter
Zusatzfunktionen
Schlafanalyse
Preis
129,00 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Garmin
Abbildung
Garmin 7" Camper Sat Nav, Camper 795
Trainingsmodi
verschiedene Trainingsmodi
GPS
Akkulaufzeit
11 Tage
Wasserdicht
ja
Zusatzfunktionen
Schlafanalyse
Preis
405,47 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Polar
Abbildung
Polar Vantage V2 – Premium Multisportuhr GPS Smartwatch – Pulsmessung am Handgelenk für Laufen, Schwimmen, Radfahren – Musiksteuerung, Wettervorhersage, Smart Notifications
Trainingsmodi
verschiedene Trainingsmodi
GPS
Akkulaufzeit
7 Tage
Wasserdicht
ja
Zusatzfunktionen
Schlafanalyse
Preis
355,90 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Amazfit
Abbildung
Amazfit Smartwatch GTS 2 Mini Fitness Uhr 1.55 Zoll AMOLED Display, GPS Aktivitätstracker, Alexa, 5 ATM, Überwachung der Herzfrequenz, SpO2 für Damen Herren
Trainingsmodi
68 Trainingsmodi
GPS
Akkulaufzeit
14 Tage
Wasserdicht
bis 100 Meter
Zusatzfunktionen
Schlafanalyse
Preis
89,90 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Polar
Abbildung
Polar Grit X - Outdoor Multisport GPS Smartwatch - Ultralange Akkulaufzeit, optische Pulsmessung, Militärstandard, Schlaf und Erholungstracking, Navigation -Trail Running, Mountain Biking, Grün/Silber
Trainingsmodi
verschiedene Trainingsmodi
GPS
Akkulaufzeit
18 Tage
Wasserdicht
bis 100 Meter
Zusatzfunktionen
Schlafanalyse
Preis
278,73 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Die besten Fahrrad Fitnesstracker & Smartwatches: Eine Empfehlung

Das sind die fünf beliebtesten Fahrrad Smartwatches. Sie stechen aufgrund besonders guter Leistung und Qualität und heraus.

Der Bestseller: Fitbit Charge 6

Mit über 41.000 positiven Kundenbewertungen gilt die Smartwatch von Fitbit als absoluter Bestseller bei Amazon. Aber auch in unserem Fitbit Charge 6 Test schnitt das Produkt sehr gut ab. Diese Smartwatch verfügt über verschiedenste Funktionen, sowie 20 verschiedene Trainingsmodi und ein integriertes Tracking mit GPS, was besonders beim Radfahren vorteilhaft ist. Die Herzfrequenz wird kontinuierlich gemessen. Die Akkulaufzeit beträgt ca. 7 Tage. Außerdem ist die Smartwatch wasserabweisend und hält bis zu 50 Meter Wassertiefe dicht. Du kannst die Fitbit Charge 6 Smartwatch zudem als Fitnesstracker für Schlafanalyse nutzen, da er die Schlafphasen aufzeichnet und einen Schlafindex erstellt.
Sparfüchse können aber auch guten Gewissens zum Vorgängermodell greifen, welches derzeit für rund 80 Euro verfügbar ist.

Vergleichs-Sieger: Garmin Fenix 7

Mein persönlicher Testsieger und Favorit ist die Fahrrad Smartwatch von Garmin. Dieser Fitnesstracker verfügt über ein metallverstärktes Gehäuse, wodurch er für Outdoor-Sportarten perfekt gemacht ist. Die Atemfrequenz und Herzfrequenz werden rund um die Uhr gemessen. Zudem hat diese Smartwatch einen GPS Tracker, sowie einen 3-Achsen Kompass und einen Höhenmesser. Für das Radfahren und Mountainbiking ist diese Smartwatch also perfekt gerüstet. Sie kann ebenfalls als Fitnesstracker zum Wandern genutzt werden. Die Akkulaufzeit dieses Geräts beträgt 11 Tage, wasserdicht ist die Uhr ebenfalls.

Der Klassiker: Polar

Die Smartwatch von Polar darf natürlich nicht fehlen. Sie hat ein schlankes Design und ein hochwertiges Erscheinungsbild. Der Tracker misst dauerhaft den Puls und die Herzfrequenz. Mehr als das werden Leistungsfähigkeit, Geschwindigkeits- und Leistungszonen erfasst, die zur Optimierung des Trainings genutzt werden können. Fürs Radfahren sehr hilfreich ist die GPS Funktion. Der Tracker hat eine Akkulaufzeit von bis du 7 Tagen und gibt ebenfalls Informationen zu Schlafphasen und Stress. Du kannst diesen Tracker also auch als Smartwatch zum Stressmanagement verwenden.

Preis-Leistungs-Sieger: Amazfit

Als Smartwatch mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis hat sich der Fitnesstracker von Amazfit herausgestellt. Mit einem Metallgehäuse ist er für jegliche Outdoor-Aktivitäten gewappnet. Der Tracker verfügt über mehrere Navigationssatellitensysteme (GPS, GLONASS, BeDou und Galileo). Zudem hat die Smartwatch einen Wettertracker, einen Kompass und einen barometrischen Höhenmesser mit entsprechenden Warnfunktionen. Du siehst, zum Mountainbiken oder Radfahren eignet sich diese Smartwatch besonders gut. Zwar gibt es noch einige weitere Smartwatches für unter 50 Euro, aber bei den ganz günstigen Modellen muss man einfach zu viele Abstriche machen.

Outdoor Smartwatch: Polar Grit X

Die letzte Smartwatch, die ich hier gerne vorstellen möchte, ist ein absoluter Outdoor-Spezialist. Die Smartwatch Polar Grit X hat mehrere Tests nach der Militärnorm MIL-STD-810G bestanden und ist wasserdicht bis 100 meter. Sie verfügt über Echtzeit-Navigation, GPS, einen Kompass, ein Barometer und Höhenmessung. So eignet sie sich hervorragend zum Radfahren in der Natur oder Mountainbiken im Gehölz. Verschiedene Trainingsmodi erlauben es, deine ideale Analyse auszuführen. Auf- und Abstiege werden automatisch anhand der Geschwindigkeits-, Distanz- und Höhendaten erkannt und gemessen.

Worauf es beim Kauf der idealen Fahrrad Smartwatch ankommt

Die meisten Smartwatches sind sehr allumfassend in ihrer Datenerfassung. Dennoch gibt es so ein oder andere Dinge zu beachten, denn Smartwatch ist nicht gleich Smartwatch. Hier sind ein paar Dinge, die du vor dem Kauf deiner neuen Smartwatch beachten solltest:

Indoor oder Outdoor

Die Anforderungen an die Smartwatch unterscheiden sich je nachdem, ob drinnen oder draußen Rad gefahren wird. 

Indoor

Indoor Fahrräder wie Ergometer oder ähnliche Fitnessgeräte haben mittlerweile eigentlich immer einen Fahrradcomputer. Dieser Computer erfasst die Vitaldaten während des Trainings und gibt dir einen Einblick in deine Leistung. Jedoch sind diese Daten, sobald das Training beendet ist, ebenfalls verschwunden. Eine Fahrrad Smartwatch hingegen sammelt deine Daten, welche du immer abrufbereit an deinem Handgelenk hast.

Outdoor

Für Outdoor Radfahrer gibt es die Möglichkeit eines Fahrradcomputers zwar auch, jedoch ist dieser deutlich kleiner und weniger aufschlussreich. Wenn du als Mountainbiker oder Rennradfahrer deinen Trainingsfortschritt zuverlässig überprüfen willst, ist eine Fahrrad Smartwatch oft gar keine Frage mehr. Wir wollen GPS, Navigation, Geschwindigkeits- und Höhenmesser und vieles mehr. Am besten eigentlich jegliche Daten die es so gibt!

Material

Wenn du genauso begeistert Fahrrad fährst wie ich, dann stört dich Kälte und ein wenig Regen nicht. Das bedeutet auch, dass deine Fahrrad Smartwatch für Wind und Wetter gerüstet sein muss. Egal ob Schweiß, Regen, Sonne oder Hitze, die Smartwatch muss so einiges abkönnen. Achte also darauf, dass du ein hochwertiges, wetterfestes und am besten auch wasserfestes Material kaufst.

Viele Smartwatches sind ohnehin wasserdicht, sodass sie auch als Fitnesstracker zum Schwimmen verwendet werden können.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit der Smartwatch ist ziemlich wichtig in meinen Augen. Ein Fitnesstracker bringt ja niemandem etwas, wenn er alle fünf Minuten abgenommen werden und aufgeladen werden muss. Die meisten Fahrrad Smartwatches haben eine Akkulaufzeit von mehreren Tagen. Ich würde immer empfehlen, mindestens 7 Tage Akkulaufzeit zu kaufen, sonst wird es lästig!

Display und Ablesbarkeit

Damit du jederzeit alle Anzeigen und Symbole gut erkennen kannst, muss dein optimales Display groß genug sein. Hier gibt es selbstverständlich unterschiedliche Vorlieben. Generell wichtig aufgrund der Sicherheit: Achte darauf, dass dein Bildschirm auf Veränderungen der Lichtquelle reagiert. Dadurch verhinderst du lange Blicke auf das Gerät und konzentrierst dich auf die Strecke. Hilfreich sind dabei eindeutige und leicht zu verstehende Symbole.

Messungen & Funktion

Das Wichtigste bei der Smartwatch für Radsport ist, dass die relevanten Daten erfasst werden. Daher hat eine Fahrrad Smartwatch verschiedene Funktionen, die eine gute Smartwatch von einer weniger gut geeigneten abgrenzen. Einen Überblick über die wichtigsten Funktionen erhältst du hier:

Trittfrequenz

Für Radfahrer spielt die Trittfrequenz eine große Rolle. Die Trittfrequenz misst die komplette Kurbelumdrehung pro Zeiteinheit (Minute). Wiedergegeben wird der Wert in Watt, Kraft mal Weg durch Zeit.

Leider ist es mit der Trittfrequenz kein leichtes Spiel. Unterschiedliche Radfahrtypen erfordern mehr Kraft oder mit einer höheren Frequenz, während andere Räder einfacher zu treten sind.

Höhenmessung, Distanz und Zeit

Werte wie Geschwindigkeit, Distanz, Zeit usw. sind genauso wichtig, wie die Trittfrequenz. Hier ist es besonders wichtig, eine zuverlässige Smartwatch zu haben, die das Training lückenlos dokumentiert. Sollten einige Daten fehlen, hat das eine fatale Auswirkung und führt dazu, dass die Kennzahlen nicht mehr aussagekräftig sind.

Auch die Anstiegswerte sind gerade für Radfahrer in den Bergen interessant und geben Aufschluss auf überwundene Höhenmeter, maximale Steigung oder Gefälle. Viele Fitnesstracker haben ein barometrische Höhenmessung, die zuverlässige Daten über absolvierte Höhenmeter gibt.

Puls / Herzfrequenz

Die meisten Fitnesstracker messen dauerhaft die Herzfrequenz. Das ist besonders hilfreich beim Radsport, um zu sehen, wie sich dein Körper bei unterschiedlichen Steigungen, bei Geschwindigkeitsveränderungen oder einer bestimmten Trittfrequenz verhält. Je nach Intensität und in welchem Pulsbereich du dich beim Fahrradfahren aufhältst, erzielst du unterschiedliche Trainingsergebnisse. Es gibt Pulsuhren mit Brustgurt und Pulsuhren ohne Brustgurt, doch beim Radfahren reicht die optische Pulsmessung am Handgelenk vollkommen aus.

GPS und Navigation

Mittlerweile ist es fast selbstverständlich, dass eine Fahrrad Smartwatch über GPS verfügt. Wir wollen ja wirklich nicht anhalten, die Landkarte ausfalten und erstmal nach dem richtigen Weg suchen. Die meisten Navigationssysteme in Smartwatches sind sehr zuverlässig und bieten eine maximal komfortable Übersicht und Navigation beim Radfahren.

So unterscheiden sich Fahrrad Smartwatches von Sportuhren und Fahrradcomputern

Eine Fahrrad Smartwatch ist nicht mit einem Fahrradcomputer oder einer klassischen Sportuhr zu verwechseln! Ein Fahrradcomputer funktioniert über einen Magnetsensor, der an einer Speiche befestigt ist und Informationen über Radgeschwindigkeit und Umdrehungen an den Radcomputer sendet. Mit einem Fahrradcomputer hast du also keinerlei Vitaldaten des Radelnden, sondern hauptsächlich Daten des Rads selber.

Der Unterschied zwischen Fahrrad Smartwatch und Sportuhr ist etwas weniger deutlich. Man könnte hier sagen, dass Smartwatches die besseren Sportuhren sind. Während Sportuhren oft lediglich die Vitaldaten aufzeichnen, haben Smartwatches unzählige Funktionen von Musik über Navigation bis hin zu dem Anzeigen von Nachrichten.

Fahrrad Smartwatch/ Fitnesstracker oder Smartphone?

Oft sieht man am Fahrradlenker eine Vorrichtung für Smartphones, in die du dein Handy einklemmen kannst und das Smartphone so als Navigationsgerät und Fitnesstracker benutzen kannst. Doch ein Smartphone als Fahrradcomputer hat so seine Ecken und Kanten. Lass uns die Details mal genauer anschauen:

Warum ein Smartphone prinzipiell eine gute Idee ist

Smartphones haben oft ein großes Display, wovon sich Vitaldaten und Routeninformationen einfach ablesen lassen. Zudem ist die Bedienung des Smartphones sehr intuitiv und vertraut, da du es ja sowieso jeden Tag benutzt. Auch die Installation ist ein Kinderspiel. Einfach einklemmen in die Vorrichtung, genügend Akku und schon kann es losgehen. Zudem lässt sich einfach Musik abspielen und wichtige Anrufe beantworten.

Wie du siehst, das Smartphone als Fahrradcomputer zu benutzen hat so einige Vorteile. Doch in meinen Augen ist das Smartphone nicht wirklich ideal als Fitnesstracker beim Radfahren.

Dennoch, ein Smartphone ist nicht das ideale Gerät zum Radfahren!

Zunächst ist ein Smartphone sehr sensibel, was Wasser und Schmutz angeht. Sollte es anfangen zu regnen, hast du ein echtes Problem. Zwar gibt es Schutzhüllen, um auch bei Wind und Wetter, das Smartphone benutzen zu können, doch diese sind auch nicht immer die perfekte Lösung. Dazu kommt, dass das Smartphone ziemlich viel Akku verbraucht. Besonders wenn die GPS-Funktion eingestellt ist und die Fahrrad App dauerhaft läuft. Bei längeren Touren brauchst du also definitiv eine Power-Bank.

Der Hauptgrund für mich ist jedoch, dass die Vitaldaten im Smartphone nicht sehr genau sind. Auch wenn du eine gute Fahrrad App hast, sind die Daten nicht so zuverlässig, wie bei einer Smartwatch die, dank Pulssensor, dauerhaft deine Herzfrequenz misst.

Hinweis: Wenn du dich also zuverlässig überprüfen willst und deinen Leistungsfortschritt genau dokumentieren willst, würde ich eine Fahrrad Smartwatch empfehlen.

Die besten Fahrrad-Apps

Ähnlich hoch frequentiert wie das Thema der Reifenwahl: 27.5 oder 29er? Oder: tubeless oder mit Schlauch?, wird unter Radfahrern auch die Wahl der besten Fahrrad-App diskutiert. Es gibt einige wirklich gute Fahrrad-Apps. Die Besten habe ich hier einmal zusammengebracht:

1. Komoot

Komoot gilt als eine der beliebtesten Fahrrad Apps. Sie ist ideal zur Routenplanung und navigation auf E-Bike, Rennrad oder Mountainbike. Sie ist kompatibel mit dem Android und iOS System und lässt sich außerdem ganz einfach mit dem Fahrradcomputer verbinden.

2. Bikemap

Auch Bikemap ist sehr beliebt bei Android und iOS Nutzern. Sie stellt verschiedene Routen und eine zuverlässige Navigation bereit. Zudem erstellt die App über GPS aktuelle Statistiken zur Geschwindigkeit, Distanz, Dauer und Höhe.

3. Bike Citizens

Die nächste App heißt Bike Citizens und ist ebenfalls für Android und iOS erhältlich. Sie ermöglicht Multistopp-Routenplanungen, Navigation mit Sprachansage und sogar offline Karten. 

Mit dem Fahrrad zum Traumgewicht

Mit dem Fahrrad lassen sich tolle Touren machen, traumhafte Landschaften anschauen, durch den Wald jagen oder auf langen Straßen richtig Geschwindigkeit aufbauen. Kein Wunder also, dass das Fahrrad auch das ideale Gerät zum Abnehmen ist. Abhängig vom Radstil variiert der Kalorienverbrauch beim Radfahren zwischen 200 und 800 Kalorien die Stunde. Offensichtlich erfordert Mountainbiken einen höheren Krafteinsatz als ein gemütlicher Sonntagsausflug auf dem E-Bike.

Doch mehr als das Ziel, mit dem Fahrrad abzunehmen, ist Radfahren ein idealer Ausgleich für Personen mit empfindlichen Gelenken. Im Gegensatz zu joggen, ist Fahrradfahren extrem gelenkschonend und kann so von Personen mit Rückenproblemen, Gelenkproblemen oder Übergewicht als ohne Schmerzen ausgeführt werden.

Die ideale Herzfrequenz:

Die Fettverbrennung setzt erst ab einem bestimmten Puls ein. Bei einem Wert von 60 bis 70 % der maximalen Herzfrequenz befindest du dich in der Fettverbrennungszone. Dabei befindest du dich im aeroben Bereich. Sollte deine Herzfrequenz über 85 % steigen, kommst du in den anaeroben Trainingsbereich. Hier solltest du nur trainieren, wenn du ein erfahrener Sportler bist.

Die ideale Herzfrequenz zum Abnehmen ist also bei ca. 70 % der maximalen Herzfrequenz. 

Häufige Fragen

Hier findest du Antworten auf häufige Fragen zu Fahrrad Smartwatches.

Erkennt die Apple Smartwatch automatisch Radfahren?

Ja, seit watchOS8 erkennt die Apple Smartwatch automatisch, wenn du Fahrrad fährst.

Kann man mit Smartwatch navigieren?

Ja, die meisten Smartwatches verfügen über eine Navigationsfunktion.

Welche App für Radfahrer?

Ich persönlich nutze die Komoot und bin total begeistert! Kann ich guten Gewissens weiterempfehlen!

Fazit

Fahrrad Smartwatches haben unzählige Funktionen. Von Pulsmessung, Höhenmessung, Distanzmessung, GPS und Navigation bis hin zur Schlafanalyse. Wenn du deinen Radsport ernst nimmst, kommst du um eine Smartwatch langfristig nicht herum. Nichts gibt dir zuverlässigere Informationen zu deiner Leistung und analysiert deinen Fortschritt!

Letzte Aktualisierung am 4.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.
Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert