Fitnesstracker

Fitnesstracker ohne Display

Jeder kennt das Gefühl beim Trainieren mit dem Handy oder dem Fitnessarmband mit Display. Es juckt einen tatsächlich regelrecht in den Fingern. Einen kleinen und kurzen ...

WEITERLESEN

Fitnesstracker liegen noch immer im Trend und können stets steigende Verkaufszahlen und Nutzerzahlen verbuchen. 

Selbst viele Ottonormalverbraucher, deren einzige sportliche Beschäftigung die Sportschau ist, sieht man heutzutage einen Fitnesstracker tragen. Das Tolle an den kleinen Geräten ist die vielfältige Nutzbarkeit. Spitzensportler, Hobbysportler oder Sportmuffel, egal ob alt oder jung, die Vielfalt der Fitnesstracker von heute, hat für jeden was zu bieten.
Jeder Anfang ist schwer und die Steigerung deiner persönlichen Leistung beginnt mit dem Verstehen und
Analysieren deines aktuellen Fitnessstands. Die Tracker messen Vitaldaten sowie Herzfrequenz oder Kalorienverbrauch. Aber auch Messungen der zurückgelegten Distanzen durch GPS-Daten, Schrittzähler und den Schlafrhythmus lassen sich erheben.

Und wozu das Ganze? Meistens in Verbindung einer App auf dem Smartphone oder einer Desktopanwendung werden diese Daten aufbereitet und bewertet. Damit ist die Erstellung von Trainings- und Ernährungsplänen sowie individuelle Fitnessziele einfach und für jeden verständlich kommuniziert.

Hierdurch bleibst du nicht nur motiviert, sondern es fällt dir leichter, dein ganz individuelles Fitnessziel zu erreichen.

Finde den besten Fitnesstracker für deinen Lieblingssport

Hersteller
Schwimmen
Fitbit
Radfahren
Garmin
Kraftsport
Polar
Fuß/Laufen
CAREOR
Allgemein
Garmin
Abbildung
Fitbit Charge 5 Aktivitäts-Tracker mit 6-monatiger Premium-Mitgliedschaft, bis zu 7 Tagen Akkulaufzeit und Tagesform-Index
Garmin vívoactive 4 – wasserdichte GPS-Fitness-Smartwatch mit Trainingsplänen & animierten Übungen. Herzfrequenzmessung, 20 Sport-Apps, 8 Tage Akkulaufzeit, kontaktloses Bezahlen, Schiefer/Grau
Polar Vantage M – Unisex Allround-Multisportuhr mit GPS und optischer Pulsmessung am Handgelenk – Laufen und Multisport-Training – Wasserdicht, leicht und modernste Technologie
CAREOR Verstellbar, mit Arm- und Knöchel Armband Band Armband mit Klettverschluss und 1 Tasche für Garmin/Fitbit One/Fitbit Flex/Fitbit Alta/Alta HR, Fitness-Tracker-Armband
Garmin ELVTE FR945 Unisex-Erwachsene Armbanduhr, Schwarz, One Size
Modell
Charge 5
Vívoactive Slim
Vantage M
Forerunner 945 GPS Fitnesstracker
Farben
Mondweiß / Edelstahl Softgold + Mondweiß / Edelstahl Softgold + Mondweiß / Edelstahl Softgold
Rosegold/Weiß + Schiefer/Grau + Schiefer/Grau + Silber/Grau
Schwarz + Weiß
Schwarz
Schwarz
Akkulaufzeit
bis zu 7 Tage
bis zu 7 Tage
bis zu 10 Tage (30 Stunden mit aktiviertem GPS)
batteriebetrieben
bis zu 14 Tage
Besonderheiten
Tagesform-Index + Stressmanagement-Index + Bewegungserinnerungen + kontinuierliche Herzfrequenzmessung + automatisches Aktivitäts-Tracking
über 40 Trainingspläne mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen + über 20 Sport-Apps vorinstalliert Health- and Fitness-Tracking + kontaktloses Bezahlen
für über 130 Sportarten geeignet + Smart-Coach Funktion + innovative Pulsmessung
in verschiedenen Größen erhältlich + inklusive Netztasche
VO2-Messung + exzellente Ausstattung + extrem genau + vielseitige Sportfunktionen + kann am Arm oder Fuß getragen werden
Preis
118,00 EUR
195,52 EUR
182,94 EUR
9,59 EUR
359,95 EUR
Prime
Schwimmen
Hersteller
Fitbit
Abbildung
Fitbit Charge 5 Aktivitäts-Tracker mit 6-monatiger Premium-Mitgliedschaft, bis zu 7 Tagen Akkulaufzeit und Tagesform-Index
Modell
Charge 5
Farben
Mondweiß / Edelstahl Softgold + Mondweiß / Edelstahl Softgold + Mondweiß / Edelstahl Softgold
Akkulaufzeit
bis zu 7 Tage
Besonderheiten
Tagesform-Index + Stressmanagement-Index + Bewegungserinnerungen + kontinuierliche Herzfrequenzmessung + automatisches Aktivitäts-Tracking
Bei Amazon kaufen
Preis
118,00 EUR
Prime
Radfahren
Hersteller
Garmin
Abbildung
Garmin vívoactive 4 – wasserdichte GPS-Fitness-Smartwatch mit Trainingsplänen & animierten Übungen. Herzfrequenzmessung, 20 Sport-Apps, 8 Tage Akkulaufzeit, kontaktloses Bezahlen, Schiefer/Grau
Modell
Vívoactive Slim
Farben
Rosegold/Weiß + Schiefer/Grau + Schiefer/Grau + Silber/Grau
Akkulaufzeit
bis zu 7 Tage
Besonderheiten
über 40 Trainingspläne mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen + über 20 Sport-Apps vorinstalliert Health- and Fitness-Tracking + kontaktloses Bezahlen
Bei Amazon kaufen
Preis
195,52 EUR
Prime
Kraftsport
Hersteller
Polar
Abbildung
Polar Vantage M – Unisex Allround-Multisportuhr mit GPS und optischer Pulsmessung am Handgelenk – Laufen und Multisport-Training – Wasserdicht, leicht und modernste Technologie
Modell
Vantage M
Farben
Schwarz + Weiß
Akkulaufzeit
bis zu 10 Tage (30 Stunden mit aktiviertem GPS)
Besonderheiten
für über 130 Sportarten geeignet + Smart-Coach Funktion + innovative Pulsmessung
Bei Amazon kaufen
Preis
182,94 EUR
Prime
Fuß/Laufen
Hersteller
CAREOR
Abbildung
CAREOR Verstellbar, mit Arm- und Knöchel Armband Band Armband mit Klettverschluss und 1 Tasche für Garmin/Fitbit One/Fitbit Flex/Fitbit Alta/Alta HR, Fitness-Tracker-Armband
Modell
Farben
Schwarz
Akkulaufzeit
batteriebetrieben
Besonderheiten
in verschiedenen Größen erhältlich + inklusive Netztasche
Bei Amazon kaufen
Preis
9,59 EUR
Prime
Allgemein
Hersteller
Garmin
Abbildung
Garmin ELVTE FR945 Unisex-Erwachsene Armbanduhr, Schwarz, One Size
Modell
Forerunner 945 GPS Fitnesstracker
Farben
Schwarz
Akkulaufzeit
bis zu 14 Tage
Besonderheiten
VO2-Messung + exzellente Ausstattung + extrem genau + vielseitige Sportfunktionen + kann am Arm oder Fuß getragen werden
Bei Amazon kaufen
Preis
359,95 EUR
Prime

Was kann ein Fitnesstracker eigentlich?

Grundsätzlich liegen die Fitnesstracker in ihrer Eigenschaft der Datenerfassung nicht weit auseinander, dennoch sind die Möglichkeiten der Geräte weitreichend. Als Standardausstattung lassen sich folgende Features finden.

  • Standardfunktion: Datum, Uhrzeit
  • Herzfrequenzmesser
  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch

Diese Funktionen sind praktisch, aber eher optional:

  • Körpertemperatur
  • Distanzmesser und GPS: Hierfür ist jedoch eine GPS-Funktion Voraussetzung.
  • Schlafrhythmusmessung
  • Erkennung der Sportart
  • Aktiv und Ruhephasen
  • Höhe und UV-Index
  • Smart Benachrichtigungen
  • Bluetooth 4.0 

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Standard bereits eine Anzahl an Funktionen bietet. Es jedoch wichtig zu verstehen ist, dass Fitnesstracker nicht gleich Fitnesstracker ist. Das Ausmaß und die Dimensionen, der möglichen Funktionen ist abhängig von der Art der Fitnesstracker.

Die unterschiedlichen Arten an Fitnesstracker

Denken wir an einen Fitnesstracker, fällt uns sofort das klassische Fitnessarmband ein. Inzwischen gibt es jedoch die unterschiedlichsten Modelle, welche ständig weiterentwickelt werden. Hierbei sind kleine Chips, welche an Handtaschen oder in den Schuh geklippt bzw. platziert werden, eine Alternative. Die Kombination von Chip und (Plastik)Armband ist dabei eine der zahlreichen Lösungen. Jedoch haben doch schnell die bekannten Fitnessarmbänder mit Mini-Display, Display oder die Hybrid Smart Uhren ihren Auftritt im Fitnesstracker Wahnsinn.

Nachdem auseinandersetzen mit den unterschiedlichen Arten der Fitnesstracker möchten wir dir selbstverständlich auch Informationen zu Herstellern, Produktmodelle und Preisen geben.

Wer sind die Hersteller

Auffallend im Markt ist, dass durchgehen jeder Hersteller seine Tracker in jeder Preisklasse anbietet. Als Beispiel gilt der Hersteller Garmin welcher seine Produkte von klassischen Armbändern im unteren Preissektor bis zu hochwertigen Sportuhr anbietet.

Als Pioniere im Markt gelten die Hersteller Polar welcher sich eher in Richtung Sport und Leistungssport orientiert und Fitbit, welcher sich mehr auf den Bereich gesunden bzw. einen aktiven Alltag fokussiert.

Altbekannte Hersteller in Sachen Technik bieten ihre Produkte ebenfalls in den unterschiedlichen Preissegmenten an, sodass sich der chinesische Hersteller Huawai bereits mit seinen Produkten beweisen konnte und mit seinen westlichen Konkurrenten mithält. Der Anbieter Amazfit macht sich mit seinen vielzähligen Funktionen für einen relativ günstigen Preis einen Namen.  Samsung hat inzwischen ebenfalls den Markt für sich entdeckt und steigt ebenfalls mit einer Vielzahl an Modellen ein.

Deine Preiserwartung

Die Tracker starten bei einem Preis von ca. 20 Euro und bieten bereits ein vielfältiges Angebot in der Preisklasse um die 35-60 Euro an.
Bei einem Preis jenseits der 90 kannst du bereits auf eine Vielzahl guter Funktionen bei guter Qualität zurückgreifen.. Ab einem Preis von 120 Euro spricht man von einem sehr hochwertigen Gerät, nicht unbedingt von weiteren vielfältigen Funktionen in Sachen Datenauffassung, andererseits wird hier oft mit Qualität und Zusätzen geglänzt.

Aktuelle Modelle

Damit du dich im großen Produktwahnsinn orientieren kannst und ein Gefühl für die unterschiedlichen Modelle bekommst, stellen wir dir das Modell Fitbit Charge 5 vor.
GPS, Bluetooth, Schlafrhythmusmessung und auch eine Wasserdichte von bis zu 50 Metern machen dieses Modell zu einem der beliebtesten Fitnesstracker überhaupt. Zu einem Preis im oben Mittelfeld kann dieses Fitnessarmband mit Mini-Display für einen Preis von ca. 130 Euro erworben werden.

Als Kontrastprodukt haben wir uns das Fitnessarmband Xiaomi Mi Band 7 ausgesucht, hier steigt der Verbraucher bei einem Preis von ca. 40 Euro ein. Unterschiede zur Fitbit gibt es auch den ersten Blick nur in Sachen integriertes GPS, Kalorienmessung und es besteht keine Möglichkeit das Armband des Trackers auszutauschen. Generell ist diese etwas neuere Gerät auf einem technisch hohen Level und gilt aktuell als tolles Einstiegsprodukt, leidet jedoch unter anderem unter Verarbeitungsqualitätsmängeln.

Anstatt uns aber mit den einzelnen Produkten auseinanderzusetzen, dient unser Ratgeber dazu, dir einen Überblick zu geben und dir die unterschiedlichen Produktarten näherzubringen.

Tracker ohne Display

Auffällig ist, das die gängigen Fitnesstracker mit einem (Mini)-Display versehen sind.  Fitnesstracker ohne Display sind in der Regel etwas günstiger. Wer zusätzliche Echtzeitanzeigen zu Kalorienverbrauch oder Herzschlag nicht benötigt, kann beruhigt sein, denn in Sachen Technik stehen diese Fitnesstracker der Konkurrenz in Nichts nach.
Allerdings kommst du hier nicht drumherum, eine App bzw. eine Desktopanwendung zu nutzen, um deine Daten auszuwerten. In diesem Portfolio befinden sich auch die sogenannten Chip-Tracker, welche am oder im Schuh oder auch in der Handtasche getragen werden. Ausgefallen jedoch evtl. interessant in Zukunft sind erste Versuche von Fitnesstracker-Halsketten.

Modelle mit Mini-Display

Die große Breite der Tracker besitzt heutzutage jedoch ein Display. Für ein Display spricht einiges: Trainingsprogramme machen sich bemerkbar und Daten können in Echtzeit eingesehen werden. Zumal der Fitnesstracker gleichzeitig als moderne Uhr nutzbar ist.
Jedoch stellt sich die Frage, wer benötigt wirklich ein Mini-Display, welches mäßig bedienbar ist? Und wann wird der Fitnesstracker lediglich zum verlängertem Arm des Smartphones?

Ohne Smartphone App?

Während man sich die Frage stellt, welcher der vielen Modelle ist das Richtige für mich? Geht der Hersteller fast schon selbstverständlich davon aus, dass der Verbraucher ein Smartphone besitzt.

Obwohl ein Smartphone heutzutage zur Grundausstattung gehört, ist nicht zu unterschätzen, dass Apps und Anwendungen immer öfter sinnvoll sind und auch nicht ganz kostenlos.

Glücklicherweise ist der Markt so ausgereift und auch für zukünftige und erfahrene Sportler gibt es Fitnesstracker ohne Handy-App. Für diese Geräte gibt es zwei Optionen. Einerseits gibt es die Tracker welche alle Daten auf dem integrierten Display anzeigen und speichern, jedoch kommt es hierbei meistens zu Einschränkungen in den Features des Trackers.
Wobei die zweite Lösung einen Computer mit Bluetooth-Anschluss voraussetzt ist. Prüfe immer ob das Betriebssystem den Fitnesstracker unterstützt. Bei der Auswahl wird aber so gut wie immer auf die kompatiblen Betriebssysteme hingewiesen.

Fitnesstracker für deine Sportart

Falls es dir bis jetzt noch nicht schwer genug fällt, legen wir noch einen darauf. Zu beachten bei deiner Wahl, kommt es auch darauf an, welche Sportart du betreiben möchtest.

Zunächst muss aber betont werden, dass die meisten Geräte Allrounder, und für den Alltag oder zum Sport tauglich sind. Wirklich intensivere Gedanken über einen speziellen Fitnesstracker für deine Sportart, muss sich erst gemacht werden geht, sobald es in die Richtung Leistungssport geht. In diesem Segment ergibt es durchaus Sinn, sich näher mit der Thematik zu beschäftigen.

Wir möchten dir gerne im Detail Fitnesstracker für unterschiedliche Sportarten näherbringen und haben Empfehlungen und Wissenswertes in die folgenden Artikel gepackt: Fitnesstracker fürs: Reiten, Fußball, Schwimmen, Laufsport, Skifahren und Kraftsport.

Wissenswert zudem ist auch, dass einige der heutigen Generationen bereits Sportarten erkennen kann und dazugehörige unterschiedliche Optionen bereitstellt.

Jung und Alt: Unterschiedliche Tracker für jedes Alter

Bewegung im Alter ist wichtig.  Bei Fitnesstrackern für Senioren muss auf das ein oder andere geachtet werden. 
Tracker, die ohne App funktionen oder ein entsprechen einfaches und gut leserliches Display haben, sind hier erste Wahl. Neben einer möglichst einfachen Bedienung ist die Funktion der Herzfrequenz Messung ist ein wichtiger Punkt. 

Für die jüngere Generation ist oftmals ein bestimmtes Maß an Robustheit von Wichtigkeit.
Hersteller gehen hier von einer generellen höheren technischen Affinität aus und stellen die unterschiedlichsten Navigationslevel zur Verfügung.
Eltern sollten zudem auch abwägen, ab welchem Alter ein Fitnesstracker für Kinder Sinn ergibt.

Besonderheiten der Gadgets

Standardmäßig sollte das Gerät eine Akkudauer von mindestens 3-7 Tagen besitzen. Bei Tracken mit Display ist das durchaus nicht gängig. Insbesondere wichtig ist die Robustheit,  Verarbeitung und Wasserdichte der Tracker.

Da die Vielzahl der Tracker doch mit einer App verbunden wird, solltest du dir immer auch einen Überblick über die Fitnessanwendung machen, um nicht eventuell auf komplizierte, unpassende oder unerwartete Kosten zu treffen.

Auf das ist zu achten beim Kauf

Beim Kauf solltest du dir in erster Linie die Frage stellen, wieso du dir einen Fitnesstracker zulegen und was du mit der Nutzung erreichen möchtest. Welche Funktionen sind mir wichtig und wie viel möchte ich für mein Gerät ausgeben?

Wir empfehlen für Einsteiger sich für ein günstiges oder Mittelklassemodell zu entscheiden. Mit den so gemachten Erfahrungen kannst du nach einigen Monaten auf ein besseres Gerät umsatteln – oder aber es zeigt sich, dass deine Wahl eben vollkommen ausreichend für dich ist.

Solltest du dich bereits als sehr aktiven Sportler wiederfinden, ist das Auseinandersetzen der eigenen Bedürfnisse umso wichtiger. Aber auch hier gibt es einige Produkte, bei denen man nicht falsch machen kann.

Auch zu prüfen ist, ob für Fitnesstracker mit App vom eigenen Smartphone unterstützt wird. 

Was wird in Zukunft noch möglich sein?

Die Welt der Fitnesstracker dreht sich schnell weiter und neue Trends sind schon zu verzeichnen. Aktuell werden die meisten Innovationen in der Messtechnik und den zusätzlich genutzten App bzw. der dazugehörigen Anwendungen getätigt. Messungen werden durch immer fortschrittlicher Technik genauer und die ausgewerteten Daten für die unterschiedlichsten und modernsten Programme genutzt.

Im Trend liegen auch die Musikfeatures. Einige Geräte lassen die Wiedergabe von Musik über kabellose Kopfhörer schon zu, diese Funktionen gehört derzeit dennoch eher zu einer der neueren. Auch in Richtung Gestensteuerung werden einige Versuche bereits gestartet.

Datenschutz bei Fitnesstracker

Datenschutz ist ein wichtiger Bereich, der lange Zeit kaum Beachtung erfahren hat. Verbraucher werden meistens im Unklaren gelassen und sind sich nicht bewusst, welche persönlichen Daten gesammelt werden können und wie der Hersteller damit umgeht, insbesondere bei der Übertragung auf die App-Anwendung. Hier sind die Hersteller sein Mai 2018 mit der in Kraft getretenen EU-Datenschutzverordnung bereits zu Nachbesserung verpflichtet. Wer sich dennoch unsicher ist, sollte sich ein Gerät zulegen auf welchem die Daten nur lokal gespeichert werden. Hersteller werden in Zukunft mit höherer Transparenz glänzen müssen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fitnesstracker

Sei es bei unserer Tätigkeit als Trainer im Fitnessstudio, seien es Anfragen unserer Leser, die uns per Mail erreichen: Diese Fragen wurden uns am häufigsten gestellt:

Natürlich sollte sich dein persönliches Budget für einen Fitnesstracker an deinem aktuellen Fitnessstand sowie deinen sportlichen Zielen orientieren. Für Neulinge sind Geräte für Einstiegspreise und Mittelklassepreise ausreichend.

Durch die hohe Konkurrenz im Markt liegt der Standard relativ hoch und mit den Herstellern Fitbit, Polar, Garmin, Huawai, Amazfit und Samsung solltest ein passendes Produkt finden.

Beim Kauf ist dabei zu achten, welche Funktionen dir persönlich am Wichtigsten sind. Beachte außerdem, ob dein Gerät mit deinem Computer oder Smartphone kompatibel ist. Gerade die neueren Modelle benötigen ein aktuelles Mobiltelefon, welches nicht älter als Faustregel drei Jahre sein sollte.

Ein Fitnesstracker misst mit seinen integrierten Sensoren Vitaldaten und Bewegungen. Diese Daten werden gesammelt und am Gerät oder auf einer Anwendung aufbereitet und in unterschiedlichen Programmarten zur Verfügung gestellt.

Du bist nicht dazu gezwungen, ein Smartphone zu besitzen, um einen Fitnesstracker zu nutzen. Der Markt bietet hier Alternativen an. Es gibt Geräte, welche über eine Computer Anwendung oder am Gerät selbst die gemessenen Daten auswerten und aufbereiten.

Der Großteil der Fitnesstracker sind wasserdicht. Solltest du jedoch hauptsächlich im Wasser befinden beim Sport, muss beim Kauf darauf geachtet werden.