Mechanische Laufbänder ohne Motor

Laufbänder ohne Motor werden mit der eigenen Muskelkraft angetrieben. Das hat den Vorteil, dass du zum Training nicht auf eine Stromzufuhr angewiesen bist. Dafür ist das Training jedoch auch anspruchsvoller und herausfordernd.

Ich zeige dir:

  • die besten Laufbänder ohne Motor
  • wie die mechanischen Fitnessgeräte funktionieren
  • warum ich klassische mechanische Laufbändern für einen absehbaren Fehlkauf halte
  • welche Alternativen stattdessen sinnvoll sind.

Die besten mechanischen Laufbänder

Hersteller
vidaXL
Renegade
Assault Runner
Abbildung
vidaXL Laufband Manuell Klappbar Heimtrainer Fitnessgerät Jogging Heimtraining
Renegade HIIT Runner Laufband
AssaultRunner Pro - Curved Treadmill
Material
Legierter Stahl
Legierter Stahl
Legierter Stahl
Lauffläche
93×36 cm
160 x 48 cm
155 x 43 cm
Gewicht
Wiegt 43 kg
140 kg
126 kg
Maximales Benutzergewicht
100 kg
150 kg
175 kg
Anzeige
Klappbar
Besonderheiten
Rutschfeste Oberfläche für einen sicheren Lauf
Besonders effektives Training. Beansprucht mehr Muskelgruppen und erhöht den Kalorienverbrauch um 30 %.
Gebogene Lauffläche für besonders effektives Training. Eignet sich für Intervalltraining.
Preis
180,01 EUR
5.079,58 EUR
5.999,00 EUR
Prime
Hersteller
vidaXL
Abbildung
vidaXL Laufband Manuell Klappbar Heimtrainer Fitnessgerät Jogging Heimtraining
Material
Legierter Stahl
Lauffläche
93×36 cm
Gewicht
Wiegt 43 kg
Maximales Benutzergewicht
100 kg
Anzeige
Klappbar
Besonderheiten
Rutschfeste Oberfläche für einen sicheren Lauf
Preis
180,01 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Renegade
Abbildung
Renegade HIIT Runner Laufband
Material
Legierter Stahl
Lauffläche
160 x 48 cm
Gewicht
140 kg
Maximales Benutzergewicht
150 kg
Anzeige
Klappbar
Besonderheiten
Besonders effektives Training. Beansprucht mehr Muskelgruppen und erhöht den Kalorienverbrauch um 30 %.
Preis
5.079,58 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Assault Runner
Abbildung
AssaultRunner Pro - Curved Treadmill
Material
Legierter Stahl
Lauffläche
155 x 43 cm
Gewicht
126 kg
Maximales Benutzergewicht
175 kg
Anzeige
Klappbar
Besonderheiten
Gebogene Lauffläche für besonders effektives Training. Eignet sich für Intervalltraining.
Preis
5.999,00 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime

Die Testsieger

Diese mechanischen Laufbänder werden mit der eigenen Körperkraft angetrieben. Sie haben weniger Schnickschnack, als Laufbänder mit Motor und Strom. 

Wichtig: Wie ich weiter unten noch begründe, ist allenfalls das sehr teure sogenannten Curved Laufband / Lamellenlaufband wirklich geeignet fürs Training. Die meisten normalen Modelle ohne Motor sind nur für einen Spaziergang auf dem Laufband geeignet, technisch aus der Zeit gefallen und bieten deutlich weniger als moderne Produkte. Darum werden diese auch von den großen Herstellern gar nicht mehr produziert

Vida XL Runner

Das Laufband Vida XL Runner ist so ziemlich das einfachste Modell, was es unter den motorlosen Laufbändern gibt. Es besteht lediglich aus einem Stahlgestell und einem mechanisch betriebenen Laufband. Zudem hat es ein kleines Display, was die Trainingsdaten wie Distanz, Trainingszeit und Kalorien anzeigt. Angetrieben wird das Laufband mit der eigenen Muskelkraft. Je schneller gelaufen wird, desto schneller läuft auch das Laufband. Das eignet sich besonders gut für Intervalltraining. Von Sprints würde ich jedoch eher abraten, da das Modell etwas klapprig ist und schon beim schnellen Laufen ein wenig wackelt. Dennoch, für ein leichtes Lauftraining ist es ideal.

Was mir an diesem Modell außerdem besonders gefällt, ist, dass es ein klappbares Laufband ist. Mit wenigen Handgriffen ist das Laufband zusammengeklappt und lässt sich platzsparend verstauen. Rollen an der Unterseite des Laufbands ermöglichen zudem einen einfachen Transport. Zudem hat das Laufband eine rutschsichere Beschichtung, was die Sicherheit beim Laufen erhöht.

Ich habe vor einiger Zeit ein relativ baugleiches Modell des gleichen Herstellers auf einer Messe persönlich ausprobieren können. Es ist so weit in Ordnung, und definitiv besser als die anderen billigen Laufbänder ohne Motor. Dennoch, sofern du nicht gerade für deine Gartenlaube ohne Stromversorgung ein Modell suchst, solltest du ein reguläres Modell mit Stromversorgung und Motor vorziehen. 

Curved Laufband: Renegade

Ein, in meinen Augen, deutlich stabileres mechanisches Laufband ist das curved Laufband von Renegade. Zwar spielt es preislich in einer ganz anderen Liga, doch das zeigt sich deutlich im Thema Qualität und Effizienz. Während einfache mechanische Laufbänder, wie das Vida XL, beim schnellen Laufen etwas wackelig sind und so etwas unsicherer wirken, ist das Laufband von Renegade ein echter Fels in der Brandung. Mit einem Eigengewicht von 140 Kilogramm wackelt so schnell nichts. Zum Sprinten und Intervalltraining eignet es sich daher deutlich besser. Zudem ist auch die Belastbarkeit höher als bei einfachen mechanischen Laufbändern. Das maximale Benutzergewicht beträgt ca. 150 Kilogramm, so eignet es sich auch als Laufband für Übergewichtige. Die Lamellentechnik des Laufbands ermöglicht ein einfaches Anlaufen. Zudem sorgt die gebogene Form für die ideale Körperhaltung beim Laufen. 

Dennoch, das Renegade Laufband ist preislich ein echter Brecher. Ich würde diese Investition nur denen empfehlen, die es mit dem Lauftraining wirklich ernst meinen und nicht nur gelegentlich ein wenig Sport betreiben wollen. Für diesen Fall gibt es viele andere Fitnessgeräte für zu Hause, die sich besser eignen. 

Assault Runner Curved Laufband

Hat man sich einmal von der Idee eines einfachen mechanischen Laufbands verabschiedet und sich der Welt der curved Laufbänder geöffnet, ist die Auswahl deutlich größer. Das Assault Runner curved Laufband ist eines der beliebtesten Modelle unter den motorlosen Laufbänden. Die Lamellentechnik funktioniert reibungslos und ermöglicht ein hochindividuelles Training mit Sprints und Intervallen. Läufer sind begeistert von der einfachen Bedienung und dem Laufgefühl auf der gebogenen Lauffläche. Die Körperhaltung ist optimiert und das Training noch effizienter. Der Kalorienverbrauch ist auf diesem Laufband ca. 30 % höher als auf einfachen Laufbändern. Zudem hat das Assault Runner Laufband ein detailliertes Display, das genaue Angaben zur Trainingsperformance ermöglicht. 

Das Manko hier: Das Assault Runner Laufband ist preislich wirklich kein Schnäppchen und ein richtiger Brocken ist es größentechnisch ebenfalls. Ich empfehle es für Laufprofis mit viel Platz in der Wohnung oder einem eigenen Homegym 

Wie funktioniert ein Laufband ohne Motor

Ein Laufband ohne Motor und ohne Strom wird durch die eigene Muskelkraft angetrieben. Oft ist dabei eine Schwungmasse eingebaut, die beim Laufen in Bewegung gesetzt wird. Daher ist besonders zu Beginn ein höherer Kraftaufwand nötig, um das Laufband zum Laufen zu bringen. Sobald langsamer gelaufen oder stehen geblieben wird, verlangsamt sich auch das Laufband.

Es gibt auch Modelle von Laufbändern ohne Motor, die über zusätzliche Handgriffe verfügen, mit denen das Laufband angetrieben werden kann. Diese Modelle erinnern optisch an einen Crosstrainer, haben aber abgesehen von den Handgriffen nichts mit dem Gerät gemeinsam.

Wann eignet sich ein Laufband ohne Motor

Ein Laufband ohne Motor ist oft kostengünstiger, kleiner und erfordert weniger Aufwand bei Auf- und Abbau. Daher werden diese Modelle oft von denjenigen genutzt, die nur ein wenig Sport treiben möchten und nicht direkt viel Geld in die Hand nehmen möchten.

Sie werden daher oft von Senioren oder zur Reha genutzt. 

Doch auch umweltbewusste Sportler, die zu Hause etwas Sport betreiben möchten, ohne ihren Stromverbrauch in die Höhe zu treiben, greifen gerne auf das Laufband ohne Motor zurück.

Hinweis: In jedem Fall ist es nicht zur Halbmarathon Vorbereitung oder zum professionellem Lauftraining geeignet. Es erinnert eher an ein Walking Pad, dass platzsparend im Haus auf- und abgebaut werden kann, wenn einem gerade nach etwas Bewegung ist.

Vorteile & Nachteile eines Laufbands ohne Motor

Wie du siehst ist das Laufband ohne Motor nicht für jeden ideal. Hier die Vor- und Nachteile im Überblick.

Nachteile

Warum ich vom Laufband ohne Motor abrate!

Ich bin selber extrem Laufbegeistert und habe bereits viele verschiedene Laufbänder ausprobieren können. Von Curved Laufbändern bis hin zu Walking Pads war alles dabei. Auf mit dem einen oder anderen Laufband ohne Motor konnte ich Erfahrungen sammeln. 

Ehrlich gesagt, das Anlaufen auf einem motorlosen Laufband ist echt ungewohnt. Die ersten Schritte fallen schwer, doch dann kommt das Laufband in Schwung und es läuft sich einfacher. Ich war nach den ersten Minuten überrascht, wie gut das Laufband dann doch lief. Jedoch nur bei mittlerer Geschwindigkeit. Sobald ich mein Tempo erhöhte, fühlte sich das Laufband nicht sehr stabil an. Es wackelt bei jedem Schritt etwas hin und her. Vom Umkippen ist es zwar weit entfernt, es ist dennoch ein komisches Gefühl, wenn man sonst auf monströsen Laufbändern im Fitnessstudio läuft.

Ich würde also empfehlen nicht allzu schnell darauf zu laufen, sondern es eher als Walking Pad für einen schnellen Spaziergang zu benutzen. Ob das Laufband so noch den gewünschten Zweck erfüllt ist natürlich fraglich. 

In diesem Fall empfehle ich doch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und ein stabiles curved Laufband zu kaufen oder auf ganz andere Fitnessgeräte zum Abnehmen umzusteigen. Glücklicherweise ist die Auswahl an Alternativen Sportgeräten endlos!

Alternativen zum Laufband ohne Motor

Neben dem motorlosen Laufband können auch kleine elektrische Laufband Modelle in einem ähnlichen Preisbereich verwendet werden.

Mini Laufband

Das Mini Laufband ist ebenfalls klein und preislich erschwinglich und stellt so eine gute Alternative zum Laufband ohne Motor dar.

Hier empfehle ich ein Walking Pad, was sich ganz einfach unter einen Stehschreibtisch stellen lässt und so im Arbeitsalltag zu mehr Bewegung verhilft.
Walking Pads haben jedoch keinen Armlauf zum festhalten. Sollte dir ein Armlauf wichtig sein, könnte ein klappbares Laufband die bessere Alternative darstellen. Diese Laufbänder haben außerdem eine etwas höhere Höchstgeschwindigkeit und bieten auch beim Joggen eine gute Stabilität.

Laufbänder mit leisem Motor

Sollte das Laufband ohne Motor deshalb attraktiv sein, da der Motor von Laufbändern oft sehr laut ist, kann ein leises Laufband die ideale Alternative sein.

Leise Laufbänder haben eine geringere Dezibel Zahl, als normale Laufbänder und werden maximal so laut wie ein Wasserkocher. So sollten sie Nachbarn und Mitbewohner nicht stören. Der einzige Nachteil ist hier, dass diese Laufbänder oft ein wenig teurer sind als motorlose Modelle. Dafür kommen sie jedoch auch mit sämtlichen Zusatzfunktionen und einem hellen LCD Bildschirm, der sämtliche Trainingsdaten angibt.

Andere Fitnessgeräte ohne Motor

Ist das Hauptkriterium, dass das Fitnessgerät keinen Motor besitzen soll und komplett ohne Strom funktioniert, kommen auch mechanische Stepper infrage. Diese kleinen Fitnessgeräte trainieren besonders Beine und Gesäßmuskulatur.

Eines meiner Lieblings-Fitnessgeräte ohne Motor ist jedoch immer noch das einfache Springseil für Erwachsene. Wie ein Laufband trainiert auch das Springseil die Ausdauer und Kondition. Gleichzeitig ist der Kalorienverbrauch beim Seilspringen höher und das Training kann mit verschiedenen Übungen abwechslungsreicher und spannender gestaltet werden.

Unser Fazit

Laufbänder ohne Motor werden mit der eigenen Körperkraft angetrieben. Zudem sind sie oft kleiner, leichter und einfacher zu installieren als große Laufbänder. Während sie ideal für kleine Wohnungen sind, da sie wenig Platz einnehmen und auch sonst einfach einklappbar sind, bieten sie auch weniger Stabilität als einfache Laufbänder. Ich empfehle daher, sie maximal zum schnellen Gehen zu nutzen und würde vor dem Sprinten auf dem motorlosen Laufband abraten.

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.
Picture of Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert