Hula Hoop: Gesundheitsschäden und Schmerzen vermeiden

Wer schon mal mit einem Hula Hoop trainiert hat, weiß genau, dass es nicht nur Spaß macht, sondern manchmal auch echt zu einer schmerzhaften Angelegenheit werden kann. Spätesten, mit dem Blick auf große, blaue Flecken auf der Hüfte fragt man sich: Ist Hula Hoop eigentlich gesundheitsschädlich? Aber keine Sorge, blaue Flecken sind beim Hullern total normal! Bei welchen Beschwerden man jedoch aufpassen sollte, und wann der Hula Hoop vielleicht nicht das geeignete Sportgerät ist, habe ich mir mal genauer angeschaut. Außerdem gebe ich dir auch ein paar Tipps, wie du Schmerzen beim Hula Hoop Training verhindern kannst!

Hämatome durch Hula Hoop

Ein Hämatom ist nichts anderes als ein Blutaustritt aus Blutgefäßen in verletztem Körpergewebe und ist uns allen als „blauer Fleck“ bekannt. Besonders als Hula Hoop Anfänger findet man häufig blaue Flecken auf der Hüfte und im Taillenbereich. Das liegt daran, dass das Bindegewebe beim Hula Hoop sehr stark beansprucht wird und der Körper eine Weile braucht, um sich an die neue Belastung zu gewöhnen und das Bindegewebe entsprechend zu stärken.

Blaue Flecken sind also total normal beim Hula Hoop. Sie sind zwar nicht besonders schön, aber harmlos und definitiv nicht gesundheitsschädlich!

Tipp: Besonders Hula Hoops mit Noppen und Hula Hoops mit Gewicht verursachen blaue Flecken, da sie das Bindegewebe noch mehr reizen als einfache Reifen. Du kannst blaue Flecken also einschränken, wenn du Hula Hoops ohne Noppen oder Gewicht verwendest!

Hautreizungen nach Hula Hoop

Hautreizung sind, genau wie blaue Flecken, total harmlos und normal beim Hula Hoop Training. Sie entstehen durch die Reibung, die der Hula Hoop beim Schwingen auf die Haut ausübt. Besonders nackte Haut ist anfällig für das Auftreten von Hautreizungen – Es kann also helfen, ein leichtes T-Shirt anzuziehen. Zwar ist das Training mit nackter Haut leichter, da mehr Grip entsteht, für Hautreizungen lohnt es sich jedoch ein T-Shirt anzuziehen.

Hula Hoop in der Schwangerschaft

Hula Hoop ist nicht nur zum Abnehmen beliebt, sondern es macht wirklich Spaß den Körper ins Schwingen zu bringen. Darauf sollen Frauen in der Schwangerschaft natürlich nicht verzichten. Glück gehabt, Hula Hoop ist im weitesten Sinne unbedenklich während der Schwangerschaft. Das heranwachsende Kind ist durch den Mutterleib so gut geschützt, dass der Druck des Hula Hoops keine Auswirkungen auf dessen Gesundheit hat. Manche Ärzte empfehlen das Training sogar, da Hula Hoop den Beckenboden stärkt. Sobald jedoch allgemeine Beschwerden und Schmerzen im Zuge der Schwangerschaft entstehen, sollte die Meinung eines Arztes eingeholt werden.

Allgemein gilt, mach auch während der Schwangerschaft nur das, was sich für deinen Körper richtig anfühlt. Hast du Lust zu Hullern, dann los! Merkst du, dass du mit voranschreitender Schwangerschaft etwas wackeliger auf den Beinen, dann lass es sein. 🙂

Wer sollte Hula Hoop vermeiden?

Hula Hoop ist ein richtiger Allrounder für das Fitnessgeräte-Training zu Hause, es gibt jedoch Situationen, in denen du eher auf das Hula Hoop Training verzichten solltest, um deinem Körper nicht zu schaden. Trainingswissenschaftler Professor Lards Donath der Deutschen Sporthochschule in Köln warnt davor, bei Rückenproblemen oder Bandscheibenvorfall mit dem Hula Hoop zu trainieren. Bei einem vorbelasteten Rücken kann das Hullern eher schmerzhaft sein und die Rückenbeschwerden zusätzlich verstärken.

Tipps & Tricks zum Vermeiden von Schmerzen beim Hula Hoop

Mit diesen Tipps und Tricks kannst du Schmerzen beim Hula Hoop Training vermeiden!

1. Leichte Kleidung beim Hula Hoop Training verhindert Hautreizungen

Um Hautreizungen zu vermeiden, muss nur eine kleine Schicht zwischen Haut und Hula Hoop kommen. Ein leichtes Trainings T-Shirt reicht da schon vollkommen aus. Alternativ kannst du dir auch einen speziellen Bauchgürtel zulegen. Dieser verhindert nicht nur das Auftreten blauer Flecken in der Eingewöhnungsphase, sondern bringt auch einen Wärmeeffekt mit sich. Dieser kann beim Abnehmen unterstützen und punktet durch angenehmen Tragekomfort. 

2. Gehe es langsam an, um blaue Flecken gering zu halten

Blaue Flecken werden sich beim Hula Hoop, besonders zu Beginn, nicht komplett verhindern lassen. Du kannst das Auftreten von blauen Flecken jedoch gering halten, indem du viele Pausen machst und dein Bindegewebe nicht direkt mit einem Hula Hoop-Dauertraining, überforderst. Gib deiner Haut Zeit, das Bindegewebe zu stärken und sich an die neue Belastung zu gewöhnen.

3. Verzichte auf Massagenoppen und Hula Hoops mit Gewicht

Wenn du starke Schmerzen beim Hullern hast, solltest du Hula Hoops mit Noppen und Gewicht eher meiden. Noppen und Gewicht reizen deine Haut und dein Bindegewebe zusätzlich und sollten dabei am besten erst benutzt werden, wenn dein Bindegewebe gestärkt ist. Für Anfänger empfehlen sich also ganz einfache Hula Hoop Reifen ohne Schnickschnack. Geeignet ist beispielsweise unser Preis-Leistungs-Sieger von DUTISON. Dieses Modell kommt nicht nur ohne Noppen aus, sondern du kannst dich auch durch eine langsame Steigerung des Gewichts herantasten.

4. Hör auf deinen Körper!

Allgemein gilt: Dein Körper teilt dir mit, was ihm gut oder schlecht tut! Hör auf deinen Körper und erkenne die Zeichen. Besonders bei Schmerzen ist ein intensives Hula Hoop Training vielleicht nicht die beste Idee.

5. Übungen richtig ausführen

Sport ist immer gut? Aus der falschen Ausführung können Verletzungen und sogar chronische Leiden entstehen. Auch wenn diese Gefahr, seiner Gesundheit zu schaden, beim Hula Hoop eher gering ist, solltest du immer auf den richtigen Trainingsverlauf achten. Dabei helfen dir sowohl ein Spiegel, Trainingspartner sowie unsere Hula Hoop Übungen.

6. Spare nicht am Reifen

Im Sport-Discounter kann man oft genug einen günstigen Hula Hoop für ein paar Euro kaufen. Doch auch gute Modelle sind schon für 10 bis 25 € erhältlich, wie unser Hula Hoop-Testbericht zeigt. Spare darum nicht am falschen Ende!

Fazit

Hula Hoop soll Spaß machen und keine Schmerzen verursachen! Blaue Flecken und Hautreizungen sind beim Hula Hoop Training zwar total normal und harmlos, können jedoch mit ausreichenden Pausen und der richtigen Kleidung schnell eingegrenzt werden. Aufpassen sollten jedoch Personen, die unter Rückenbeschwerden oder einem Bandscheibenvorfall leiden. Wenn trotz Rückenproblemen mit dem Hula Hoop trainiert wird, kann Hula Hoop tatsächlich gesundheitsschädlich werden.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leonie
Leonie
Ein perfekter Tag beginnt mit einer Tasse Kaffee und endet mit einem Glas Rotwein. Dazwischen haut die passionierte Texterin in die Tasten oder zeichnet. Füge Sport, gesundes Essen, den Sonnenschein und das Meer hinzu, und sie hat alles, was sie braucht, um glücklich zu sein. Deshalb beschloss sie vor über fünf Jahren, die kalte Schweiz hinter sich zu lassen. Seither ist sie als Freelancerin unterwegs und lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und zwei Hunden in der Karibik.
Leonie
Leonie
Ein perfekter Tag beginnt mit einer Tasse Kaffee und endet mit einem Glas Rotwein. Dazwischen haut die passionierte Texterin in die Tasten oder zeichnet. Füge Sport, gesundes Essen, den Sonnenschein und das Meer hinzu, und sie hat alles, was sie braucht, um glücklich zu sein. Deshalb beschloss sie vor über fünf Jahren, die kalte Schweiz hinter sich zu lassen. Seither ist sie als Freelancerin unterwegs und lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und zwei Hunden in der Karibik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert