Veganes Proteinpulver Test: Unsere TOP 6 & ein klarer Sieger

Die Worte "plant based" sind mit Buchstaben-Steinen gelegt

Ganz gleich, ob man einer strikten veganen Ernährungsweise folgt oder nicht, beinahe jeder kann von veganem Proteinpulver profitieren. Damit du hochwertige und effektive Produkte besser findest, zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du das richtige pflanzliche Eiweiß für dich findest. Dabei gehe ich unter anderem auf die fünf unterschiedlichen Quellen, auf die Vor- und Nachteile und die richtige Einnahme ein.

Eine Auswahl der besten veganen Proteinpulver

Auf der Grundlage unseres Vergleiches und meiner eigenen Erfahrungen empfehle ich dir folgende Produkte.

Preis-Leistungs-Sieger
nachhaltig
Vergleichssieger
Hersteller
Nutri +
Alpha Foods
Volksshake
ESN
VETAIN
NATURE LOVE®
Abbildung
Nutri + Protein Vegan Vanilla Toffee 1 kg - 80% Eiweiß - 3k Proteinpulver Vanille Karamell - laktosefreies + glutenfreies Pulver - Eiweißpulver Low Sugar - 1000 g Eiweißshake
Vegan Protein - BLAUBEERE - Pflanzliches Proteinpulver aus Reis, Lupinen, Erbsen, Chia-Samen, Leinsamen, Amaranth, Sonnenblumen- und Kürbiskernen - 600 Gramm Pulver
BIO Protein vegan | DE-ÖKO-006 | 10 pflanzliche Proteinquellen | Ohne Süßungsmittel | Ohne Soja & Gluten | Premiumqualität vom Bodensee | Made in Germany (1000g, Natur)
ESN Vegan Designer Proteinpulver, Cinnamon Cereal, 910 g, cremige Konsistenz mit Erbsen-, Hanf-, und Sonnenblumenprotein, geprüfte Qualität - made in Germany
Vetain Vegan Protein Schokolade - Bio Veganes Proteinpulver - Bestens verträglich, natürlich lecker - Eiweiß ohne Süßungsmittel, Allergene - 600g
NATURE LOVE® Bio Vegan Protein Pulver Matcha- 1kg - Mehrkomponenten Protein ohne Süßungsmittel - aus Kürbis- und Sonnenblumenkernen - enthält 8 essenzielle Aminosäuren - Veganes Proteinpulver
Preis-Mengenverhältnis
29,99 € / kg
41,50 € / kg
28,00 € / kg
33,79 / kg
49,98 € / kg
30,39 / kg
Eiweißquelle
Soja, Mischgewebe, Erbse
Reis & Lupinen & Erbsen & Chia-Samen & Leinsamen & Amaranth & Sonnenblumenkerne & Kürbiskernen
Erbsen & Kürbis & Reis & Ceylon-Zimtrinde & Guarkern & Hanf & Mandel & Sonnenblumen & Sesam & Leinsamen & Chiasamen
Hanfprotein & Erbsenprotein
Erbsenprotein & Reisprotein & Hanfprotein & Kürbiskernprotein & Leinsamenprotein
Hanfprotein + Kürbiskernprotein + Sonnenblumenprotein
Geschmackliche Vielfalt
15
14
ausschließlich Natur
6
7
ausschließlich Matcha
Kaloriengehalt pro Portion
110 kcal
57 kcal
59 kcal
135 kcal
108 kcal
106 kcal
Portionsgröße
30 g
15 g
15 g
35 g
30 g
30 g
Eiweißgehalt pro Portion
24 g
10,5 g
11,9 g
24 g
20 g
15 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Nein /Sucralose
Nein / enthält Stevia
Nein / Sucralose & Stevia
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
1.000 g
600 g
1.000 g
910 g
600 g
1.000 kg
Besonderheit
Geschmacksvielfalt + gut löslich + hohe biologische Wertigkeit
komplettes EAA und BCAA Aminosäureprofil + Geschmacksvielfalt
BIO: Proteinquellen alle aus nachhaltigem biologischen Abbau + BIO
ohne Gentechnik + zertifizierte Herstellung
sehr gut verträglich + von Experten entwickelt
hoher Ballaststoffgehalt + umweltfreundlich
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Preis
29,99 EUR
21,16 EUR
27,99 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Preis-Leistungs-Sieger
Hersteller
Nutri +
Abbildung
Nutri + Protein Vegan Vanilla Toffee 1 kg - 80% Eiweiß - 3k Proteinpulver Vanille Karamell - laktosefreies + glutenfreies Pulver - Eiweißpulver Low Sugar - 1000 g Eiweißshake
Preis-Mengenverhältnis
29,99 € / kg
Eiweißquelle
Soja, Mischgewebe, Erbse
Geschmackliche Vielfalt
15
Kaloriengehalt pro Portion
110 kcal
Portionsgröße
30 g
Eiweißgehalt pro Portion
24 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Nein /Sucralose
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
1.000 g
Besonderheit
Geschmacksvielfalt + gut löslich + hohe biologische Wertigkeit
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Preis
29,99 EUR
Hersteller
Alpha Foods
Abbildung
Vegan Protein - BLAUBEERE - Pflanzliches Proteinpulver aus Reis, Lupinen, Erbsen, Chia-Samen, Leinsamen, Amaranth, Sonnenblumen- und Kürbiskernen - 600 Gramm Pulver
Preis-Mengenverhältnis
41,50 € / kg
Eiweißquelle
Reis & Lupinen & Erbsen & Chia-Samen & Leinsamen & Amaranth & Sonnenblumenkerne & Kürbiskernen
Geschmackliche Vielfalt
14
Kaloriengehalt pro Portion
57 kcal
Portionsgröße
15 g
Eiweißgehalt pro Portion
10,5 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Nein / enthält Stevia
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
600 g
Besonderheit
komplettes EAA und BCAA Aminosäureprofil + Geschmacksvielfalt
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Preis
21,16 EUR
nachhaltig
Hersteller
Volksshake
Abbildung
BIO Protein vegan | DE-ÖKO-006 | 10 pflanzliche Proteinquellen | Ohne Süßungsmittel | Ohne Soja & Gluten | Premiumqualität vom Bodensee | Made in Germany (1000g, Natur)
Preis-Mengenverhältnis
28,00 € / kg
Eiweißquelle
Erbsen & Kürbis & Reis & Ceylon-Zimtrinde & Guarkern & Hanf & Mandel & Sonnenblumen & Sesam & Leinsamen & Chiasamen
Geschmackliche Vielfalt
ausschließlich Natur
Kaloriengehalt pro Portion
59 kcal
Portionsgröße
15 g
Eiweißgehalt pro Portion
11,9 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
1.000 g
Besonderheit
BIO: Proteinquellen alle aus nachhaltigem biologischen Abbau + BIO
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Preis
27,99 EUR
Hersteller
ESN
Abbildung
ESN Vegan Designer Proteinpulver, Cinnamon Cereal, 910 g, cremige Konsistenz mit Erbsen-, Hanf-, und Sonnenblumenprotein, geprüfte Qualität - made in Germany
Preis-Mengenverhältnis
33,79 / kg
Eiweißquelle
Hanfprotein & Erbsenprotein
Geschmackliche Vielfalt
6
Kaloriengehalt pro Portion
135 kcal
Portionsgröße
35 g
Eiweißgehalt pro Portion
24 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Nein / Sucralose & Stevia
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
910 g
Besonderheit
ohne Gentechnik + zertifizierte Herstellung
Bei Amazon kaufen
Prime
Preis
Preis nicht verfügbar
Vergleichssieger
Hersteller
VETAIN
Abbildung
Vetain Vegan Protein Schokolade - Bio Veganes Proteinpulver - Bestens verträglich, natürlich lecker - Eiweiß ohne Süßungsmittel, Allergene - 600g
Preis-Mengenverhältnis
49,98 € / kg
Eiweißquelle
Erbsenprotein & Reisprotein & Hanfprotein & Kürbiskernprotein & Leinsamenprotein
Geschmackliche Vielfalt
7
Kaloriengehalt pro Portion
108 kcal
Portionsgröße
30 g
Eiweißgehalt pro Portion
20 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
600 g
Besonderheit
sehr gut verträglich + von Experten entwickelt
Bei Amazon kaufen
Prime
Preis
Preis nicht verfügbar
Hersteller
NATURE LOVE®
Abbildung
NATURE LOVE® Bio Vegan Protein Pulver Matcha- 1kg - Mehrkomponenten Protein ohne Süßungsmittel - aus Kürbis- und Sonnenblumenkernen - enthält 8 essenzielle Aminosäuren - Veganes Proteinpulver
Preis-Mengenverhältnis
30,39 / kg
Eiweißquelle
Hanfprotein + Kürbiskernprotein + Sonnenblumenprotein
Geschmackliche Vielfalt
ausschließlich Matcha
Kaloriengehalt pro Portion
106 kcal
Portionsgröße
30 g
Eiweißgehalt pro Portion
15 g
Vegan
Glutenfrei
Bio
Ohne Zuckerzusatz
Ohne Zusatz von künstlichen Süßstoffen
Vollständiges Aminosäureprofil
Packungsgröße
1.000 kg
Besonderheit
hoher Ballaststoffgehalt + umweltfreundlich
Bei Amazon kaufen
Prime
Preis
Preis nicht verfügbar

Favoriten-Check: Das sind unsere TOP 6

Nun erfährst du, inwiefern uns die sechs Favoriten überzeugt haben. Alle ausgewählten Produkte sind laborgeprüft und zu 100 % vegan.

Preis-Leistungs-Sieger: Nutri + Veganes Proteinpulver

Unser Highlight hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses ist das Eiweißpulver der Marke Nutri +.  Das pflanzliche Eiweißpulver ist in 15 unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich, womit jeder fündig werden sollte. Bei stolzen 80 % Proteinanteil überzeugt das Produkt zusätzlich durch den geringen Zuckeranteil.

Nutri + Veganes Proteinpulver

 

pro Portion (30 Gramm)

Brennwert

110 kcal

Fett

0,8 g

Kohlenhydrate

1,3 g

Eiweiß

24 g

Ballaststoffe

0,8 g

Salz

0,87 g

 

Auch gut: Alpha Foods Veganes Proteinpulver

Unser Lieblingspulver wird von Alpha Foods hergestellt und ist in insgesamt 14 verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Von Blaubeere über Erdnussbutter, bis hin zu Pumpkin Spice ist alles dabei. Neben der Geschmacksvielfalt entspricht das laborgeprüfte und reichhaltige (komplettes EEA- und BCAA-Aminosäureprofil) Produkt höchsten Qualitätsstandards. Dabei eignet sich das Mehrkomponenten-Eiweiß für Shakes, zum Kochen und zum Backen.

Alpha Foods Veganes Proteinpulver

 

pro Portion (15 Gramm)

Brennwert

57 kcal

Fett

1,1 g

Kohlenhydrate

0,8 g

Eiweiß

10,5 g

Ballaststoff

1,4 g

Salz

0,11 g

TIPP: Wer seinen Lieblingsgeschmack anderweitig beimischen möchte, kann unter den Geschmacksrichtungen einfach die geschmacksneutrale auswählen! 🙂

Highlight: Volksshake veganes BIO Proteinpulver

Als Highlight möchte ich dir noch das vegane Produkt des deutschen Hersteller Volksshake vorstellen. Das Produkt ist Soja und Gluten frei, weshalb es auch für Allergiker geeignet ist. Dabei stammen die Proteinquellen alle aus nachhaltigem biologischen Anbau. 

Zudem wird das Produkt aus 10 unterschiedliche Quellen (Erbsen, Kürbis, Reis, Ceylon-Zimtrinde, Guarkern, Hanf, Mandel, Sonnenblumen, Sesam, Leinsamen, Chiasamen)

Volksshake Veganes BIO Proteinpulver

 

pro Portion (15 Gramm)

Brennwert

59 kcal

Fett

1,0 g

Kohlenhydrate

1,1 g

Eiweiß

11,9 g

Ballaststoff

0,3 g

Salz

0,1 g

ESN Vegan Designer Proteinpulver

Das vegane Proteinpulver von ESN zeichnet sich durch die perfekte Kombination von Hanf- , Erbsen- und Sonnenblumenproteinen aus. Deshalb verfügt es über ein vollständiges Aminosäureprofil, wodurch du optimal mit EEAs und BCAAs versorgt bist. Ich würde dieses Eiweißpulver empfehlen, wenn deine tägliche Eiweißzufuhr hoch sein soll. Bei dem Produkt sind für eine Portion 35 g Pulver (24 g Protein) vorgesehen, was im Vergleich gesehen schon recht viel ist.

ESN Veganes Designer Proteinpulver

 

pro Portion (35 Gramm)

Brennwert

135 kcal

Fett

2,5 g

Kohlenhydrate

2,3 g

Eiweiß

24,0 g

Ballaststoff

1,0 g

Salz

0,5 g

Vergleichssieger: Vetain veganes Proteinpulver

An dem Proteinpulver von Vetain gefällt mir besonders gut, dass der Hersteller auf Nachhaltigkeit achtet. Aus diesem Grunde besteht die Dose aus Papier – kann im Altpapier entsorgt werden – und mit dem Kauf des Produktes unterstützt du Aufforstungs- & Umweltschutzprojekte. Natürlich kann auch der Inhalt der Dose überzeugen. Das vegane Pulver setzt sich ausschließlich aus hochwertigen Bio-Zutaten zusammen und kommt ohne jegliche Süßungsmittel aus. Zugleich liegt ein vollständiges Aminosäureprofil vor.

Vetain Veganes Proteinpulver

 

pro Portion (30 Gramm)

Brennwert

135 kcal

Fett

2,5 g

Kohlenhydrate

2,3 g

Eiweiß

20,0 g

Ballaststoff

1,0 g

Salz

0,5 g

Vergleichssieger: Nature Love® veganes Proteinpulver

Wo sind die Matcha-Fans? Das letzte Produkt in unserer Reihe ist von Nature Love® und schmeckt nach grünem Tee. Da der Anteil an Hanfproteinen bei diesem Proteinpulver hoch ist, sind besonders viele Ballaststoffe enthalten. Deshalb ist das Supplement förderlich für die Verdauung. Es enthält zudem alle acht essentiellen Aminosäuren.

Nature Love® Veganes Proteinpulver

 

pro Portion (30 Gramm)

Brennwert

106 kcal

Fett

2,9 g

Kohlenhydrate

1,8 g

Eiweiß

15,0 g

Ballaststoff

5,4 g

Salz

0,16 g

Was versteht man unter veganem Proteinpulver?

Veganes Proteinpulver zählt zu den Muskelaufbaupräparaten. Diese zeichnen sich selbstverständlich dadurch aus, dass sie ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen. In den meisten Fällen wird es in Pulverform angeboten und als Shake getrunken. Dieser kann ergänzend zu den Mahlzeiten oder als Mahlzeitersatz genutzt werden und dich somit bei deinem sportlichen Erfolg unterstützen. Die einzelnen Vorteile und Wirkungen des Nahrungsergänzungsmittels erfährst du etwas später.

INFORMATION: Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat als Verzehrempfehlung zu 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht geraten. Dieser Wert geht auf eine Berechnung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zurück.

Den Bedarf kannst du auf die unterschiedlichsten Arten decken. Am besten startest du direkt mit einem proteinreichen Frühstück in den Tag oder hältst Eiweißriegel parat. Wer gerne zwischendurch etwas gesundes Naschen möchte, kann zu kalorienarmen Süßigkeiten greifen. Diese haben aufgrund des niedrigen Anteils an Kohlenhydraten mehr Eiweiß. Eine eiweißhaltige Ernährung muss auch nicht immer teuer sein, denn mittlerweile gibt es eine Vielzahl an günstigen Proteinquellen.

Welche pflanzlichen Eiweißquellen gibt es?

In diesem Kapitel zeige ich dir, wodurch sich die fünf verschiedenen pflanzlichen Proteinquellen (Soja, Sonnenblume, Reis, Erbsen, Hanf) auszeichnen. Zugleich gehe ich auf kleinere Mankos veganer Eiweiße ein.

HINWEIS: Insgesamt solltest du auf eine ausgewogene und reichhaltige Ernährung achten. Hochwertiges und vielseitiges, veganes Proteinpulver zeichnet sich durch ein komplettes EAA- (= essential amino acids) und BCAA- (branch chained amino acids) Aminosäureprofil aus.

Soja

Sojabohnen liegen in und neben einer Schüssel.

Protein, welches aus der Soja-Bohne gewonnen wird, weist einen Eiweißgehalt von ungefähr 36 %. Zudem enthalten die Bohnen (= Ölfrucht) eine große Menge ungesättigte Fettsäuren. Ein kleines Manko der Soja-Bohne ist, dass die essentielle Aminosäure Methionin kaum enthalten ist.

Erbsen

Erbsen-Protein wird aus dem Pulver von gemahlenen Erbsen gewonnen. Hieraus ergibt sich ein Proteinanteil von circa 25 %. Etwas nachteilig ist, dass nicht alle Aminosäuren in der grünen Hülsenfrucht enthalten sind. Deshalb musst du hier insbesondere darauf achten, dass du auf verschiedene Eiweißquellen zurückgreifst.

Sonnenblume

Abgebildet sind geschälte Sonnenblumenkerne.

Das Protein wird aus den Sonnenblumenkernen gewonnen und ist reich an Ballaststoffen. Aufgrund der positiven Auswirkung auf die Verdauung wird es manchmal bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Eine Vielzahl der Anwender beschreibt den Geschmack als angenehm und leicht nussig.

PLUSPUNKT: Auch Sportler, die versuchen Gewicht zu verlieren, greifen gerne auf Sonnenblumen-Protein zurück, da es als lange sättigend gilt. Generell sättigt eine proteinreiche Ernährungsweise besonders lange.

Reis

Reiskörner liegen umher, während ein teil auf einem Löffel liegt.

Aus dem vollen Reiskorn lässt sich hoch konzentriertes Eiweiß gewinnen. Natürliche Keim- und Fermentierungsvorgänge können zu Erhöhung des Eiweißgehaltes genutzt werden. Auf diese Weise entsteht eine hohe Eiweißkonzentration von 50 bis 80 %. Darüber hinaus ist die Kombination der verschiedenen Aminosäuren beinahe perfekt ausbalanciert.

PLUSPUNKT: Aufgrund des beachtlichen Proteingehaltes und des ausgezeichneten Kombinations-Verhältnisses der Aminosäuren sind vegane Reis-Proteinpulver perfekt für den Muskelaufbau geeignet.

Hanf

Hanfsamen zusammen mit Hanfprodukten

Die nährstoffreichen Hanf-Proteine werden aus der den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Dabei liegt der Eiweißgehalt in den Samen zwischen 20 und 25 %.

HINWEIS: Wenn du dich für ein Mehrkomponenten-Eiweiß entscheidest, kann der Proteingehalt deutlich über 25 % liegen.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Hanfsamen zugleich einen hohen L-Arginin Anteil aufweisen.

Interessante Fakten zu veganen Proteinen, die du vielleicht noch nicht kennst!

Veganer aufgepasst: Ich habe ein paar interessante Informationen über vegane Proteine und über die vegane Ernährungsweise im Allgemeinen recherchiert.

  • Hanf-Eiweiß: Experten gehen davon aus, dass der menschliche Körper keine Nährstoffmängel zeigen würde, wenn man sich ausschließlich von Hanf-Proteinen ernähren würde. Unglaublich!
  • Reis-Protein: Da es nicht nur laktosefrei, sondern zugleich Gluten und Soja frei ist, eignet es sich besonders für Allergiker und jene, die unter Zöliakie leiden.
  • Über die vegane Ernährung werden negative Fakten (z. B.: Mangelerscheinungen, sportlicher Leistungsabfall, oder mangelnde Vielfalt) verbreitet, die mittlerweile zumeist nur noch als Mythen gelten.
  • Wer sich noch mehr mit den Mythen und der Wahrheit veganer Ernährung beschäftigen möchte, kann sich auch einmal mit dem Dokumentarfilm Gabel statt Skalpell auseinandersetzen. 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Pros & Cons von veganem Proteinpulver

An dieser Stelle möchte ich auf die Vor- und Nachteile veganer Eiweißpulver eingehen. Diese werde ich im Gegensatz zu tierischem Eiweißpulver darstellen.

Nachteile

Beratung: An welchen Kriterien du hochwertiges Proteinpulver erkennst

Wenn du noch nicht deine Lieblingsmarke gefunden hast, helfe ich dir dabei, das passende pflanzliche Proteinpulver zu finden. Hierfür gehe ich auf Kaufkriterien ein und zeige dir, worauf du besonders achten solltest.

Proteinquelle & Proteingehalt

Der Proteingehalt oder anders gesagt der prozentuale Proteinanteil eines Nahrungsergänzungsmittels ist von der Quelle abhängig.

INFO: Wenn du also ein Produkt mit einem hohen Anteil an Proteinen bevorzugst, musst du beachten, dass die Quelle(n) die gleiche Eigenschaft mitbringt. Aus diesem Grunde sind beispielsweise Proteinpulver, die einen großen Anteil an Reisprotein haben, eine gute Wahl, wenn du Muskeln aufbauen möchtest.

Kaloriengehalt & Nährwerte des Proteinpulvers

Wenn man versucht Gewicht aufzubauen oder zu verlieren, geht dies meist damit einher, dass der tägliche Kalorienbedarf getrackt wird. Solltest du dich hier dazu zählen, solltest du vor dem Kauf auf den Kaloriengehalt pro Portion schauen. Denn dieser fällt je nach Zusammensetzung unterschiedlich aus.

Geschmack & Löslichkeit

HINWEIS: Veganes Proteinpulver sollte nicht mit Kuhmilch gemixt werden, da der Shake andernfalls nicht mehr vegan wäre. 

Falls du jedoch auch tierische Produkte isst, kannst du dennoch zu deiner gewohnten Milchpackung greifen. Für vegane Shakes wird stattdessen auf eine pflanzliche Milch (Hafermilch, Sojamilch usw.) oder Wasser zurückgegriffen. Hieraus ergibt sich zum Teil auch der Geschmacksunterschied veganer und tierischer Proteinshakes.

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wenn du unschlüssig oder von der großen Auswahl an Geschmacksrichtungen überwältigt bist, habe ich drei Tipps für dich.

TIPP #1

Starte nicht mit einem besonders ausgefallenen oder exotischen Geschmack. Diese schmecken häufig anders als erwartet. Zumindest ist das meine Erfahrung. Wähle zuerst etwas Neutrales, bei dem die Chance hoch ist, dass es dir schmeckt. Entsprechende Klassiker sind beispielsweise Schokolade, Vanille oder Stracciatella.

TIPP #2

Wenn du nicht gleich viel Geld ausgeben möchtest, weil du nach einer Portion feststellen könntest, dass dir das Produkt nicht schmeckt, empfehle ich dir kleine Packungen zu kaufen. Viele Hersteller bieten kleine Probepäckchen an, damit Kunden dieses testen können. Mit viel Glück findest du sogar ein tolles Set aus verschiedenen Proben.

TIPP #3

Wie du vielleicht weiter oben bei unseren Favoriten bereits gesehen hast, gibt es Proteinpulver, die vollkommen geschmacksneutral sind. Den Geschmack kannst du bei diesen Produkten durch die Beigabe anderer Lebensmittel oder durch beispielsweise Flavor-Drops selbst bestimmen. Zudem kannst du auf diese Weise experimentieren und jedes Mal einen anderen Geschmack testen.

Proteinpulver als Proteinkonzentrat oder -isolat?

Die Unterscheidung erfolgt anhand der prozentualen Zusammensetzung der Makronährstoffe. Anders ausgedrückt, ist der Anteil an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen unterschiedlich. Proteinkonzentrat ist günstiger, hat einen Eiweißanteil von 30 bis 87 % und hat einen hohen Laktosegehalt. Demgegenüber zeichnet sich Proteinisolat dadurch aus, dass es laktosefrei ist und einen Proteinanteil von 80 bis 90 % hat. Dafür sind die Anschaffungskosten auch etwas höher.

Packungsgröße

Wenn du ein Produkt kennst und damit zufrieden bist, spricht nichts dagegen eine große Packung zu kaufen. Eine Voraussetzung ist dabei jedoch, dass du das vegane Proteinpulver regelmäßig zu dir nimmst. Denn sobald ein Nahrungsmittel geöffnet wurde, sollte es in der vom Hersteller vorgegebenen Zeitspanne verzehrt werden.

Kleinere Packungen sind hingegen dann sinnvoll, wenn du ohnehin nur hin und wieder zu dem Produkt greifst. Zudem rate ich dir zu einer kleineren Menge, wenn du gerne Abwechslung hast. Es wäre kontraproduktiv, wenn du dir das Proteinpulver nach ein paar Malen hinunter zwängen müsstest.

Unser Fazit zu veganem Proteinpulver 

Vegane Proteinshakes sind eine wunderbare und reichhaltige Ergänzung zur Ernährung, ganz gleich, ob diese vegan ausfällt oder nicht. Dies gilt jedoch nur, wenn du einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe und die Zusammensetzung des Produktes wirfst. Man kann auf jeden Fall abschließend festhalten, dass veganes Proteinpulver eine perfekte Alternative zum herkömmlichen Proteinpulver darstellen, wenn du dich vegan ernähren möchtet. 😊

Hast du einen anderen Favoriten oder noch offene Fragen? Hinterlasse gerne einen Kommentar!

FAQ

Zuletzt werde ich auf einige häufig gestellte Fragen eingehen.

Welches ist das gesündeste vegane Proteinpulver?

Erst einmal möchte ich festhalten, dass kein veganes Eiweißpulver ungesund ist, wenn du darauf achtest, laborgeprüfte und hochwertige Produkte auszuwählen. Davon abgesehen sind die gesündesten veganen Proteinpulver die, die ein ausgewogenes EEA- und BCA-Aminosäurenprofil haben. Zudem sollte es ohne künstliche Zusatzstoffe auskommen.

Gibt es einen Test veganer Proteinpulver von Stiftung Warentest?

Bislang hat Stiftung Warentest keinen Test durchgeführt, der sich ausschließlich mit veganen Proteinshakes befasst. Es gibt einen Eiweißpulvertest aus dem Jahr 2020, allerdings wurden hier sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte unter die Lupe genommen. Gegen eine kleine Gebühr können die Testergebnisse eingesehen werden.

Was sagt der Chemical Score über veganes Proteinpulver aus?

Anhand des sogenannten Chemical Scores kann die Qualität eines Eiweißpulvers abgelesen werden. Je höher der Wert ist, desto hochwertiger ist das Produkt. Dabei wird der Wert aus den Anteilen unentbehrlicher Aminosäuren bemessen. Wenn dich der Score Wert eines Proteinpulvers interessiert, kannst du diesen durch die Eingabe von Gewichtsangaben online berechnen.

Sollte man als Veganer mehr Proteinpulver zu sich nehmen?

Ob Veganer oder nicht, wir alle haben den gleichen menschlichen Organismus beziehungsweise Stoffwechsel. Die Gemeinsamkeit besteht zudem darin, dass jeder sich ausgewogen ernähren sollte. Genauer gesagt sollte man Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß in einem gesunden Verhältnis verzehren. Hierbei macht die Ernährungsweise keinen Unterschied.

Wird auch veganes Whey Proteinpulver angeboten?

Nein. Da die Proteinquelle von Whey Protein tierischen Ursprungs ist, kann es keine vegane Variante geben. Da Whey zu den Milcheiweißen zählt und aus Molke gewonnen wird, müsste es für die Herstellung vegane Molke geben.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Verena
Verena
Es gibt diese Menschen, die ohne Sport nicht auskommen. Ich bin eines dieser Exemplare. Neben zehn Jahren Erfahrung im Kampfsportbereich gehe ich seit gut 15 Jahren regelmäßig ins Fitness Studio. 8 Jahre lang habe ich auch dort gearbeitet, um mir mein Biologie-Lehramtsstudium zu finanzieren. Darüber hinaus mag ich Tennis, Basketball, Tauchen und Tanzen. Dieses Wissen nutze ich nun, um sowohl positive als auch die ein oder andere negative Erfahrung mit anderen Strong Monkeys zu teilen. 😊
Picture of Verena
Verena
Es gibt diese Menschen, die ohne Sport nicht auskommen. Ich bin eines dieser Exemplare. Neben zehn Jahren Erfahrung im Kampfsportbereich gehe ich seit gut 15 Jahren regelmäßig ins Fitness Studio. 8 Jahre lang habe ich auch dort gearbeitet, um mir mein Biologie-Lehramtsstudium zu finanzieren. Darüber hinaus mag ich Tennis, Basketball, Tauchen und Tanzen. Dieses Wissen nutze ich nun, um sowohl positive als auch die ein oder andere negative Erfahrung mit anderen Strong Monkeys zu teilen. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert