So findest du den perfekten Pilates Ball: Größe, Checkliste & Tipps

Frau mit Pilates Ball unterm Arm

Mit einem Pilates Ball kannst du etwas Abwechslung in dein Training bringen und Übungen intensiver gestalten! Außerdem macht das Training mit dem Ball echt Spaß!

Ich zeige dir, worauf es beim Kauf des perfekten Pilates Balls ankommt und welche Modelle besonders geeignet sind.

Das macht einen guten Pilates Ball aus

Bei einem Pilates Ball handelt es sich um einen ca. 30 cm großen, aufblasbaren Ball, der beim Pilates als kleines Fitnessgerät eingesetzt wird. Durch den Ball werden Übungen zum einen abwechslungsreicher, und zum anderen intensiver. Ähnlich wie eine Pilates Rolle auch, verstärkt er die Beanspruchung der Tiefenmuskulatur. Wenn du dich beispielsweise auf dem Ball abstützt, muss dein Körper kleine Mikro-Bewegungen des Balls ausgleichen, wodurch die Tiefenmuskulatur gezielt angesprochen wird.

Durch den Pilates Ball lässt sich also die Tiefenmuskulatur gezielt ansprechen, und so noch schneller die gewünschten Trainingsziele erreichen!

Das sind die besten Pilates Bälle

Hersteller
Bestseller
Beneyu
TOGU
Toning-Ball
STOTT
Cikyner
Goonidy
Abbildung
beneyu ® Rutschfester & Superleichter Soft Pilates Ball - Gymnastikball Klein - 23cm +Übungen
TOGU Redondo Ball 22 cm, blau, Gymnastik, Redondoball, Pilates, Yoga, Reha
STOTT PILATES Zwei Pack Toning Ball, zitronengelb, 2-Pound
Cikyner Soft Pilates Ball, 23-25cm Kleiner Gymnastikball mit aufblasbarem Strohhalm, für Pilates, Yoga, Ganzkörpertraining, Verbesserung des Gleichgewichts zu Hause im Fitnessstudio und im Büro
Pilates Ball, Gymnastikball Klein, 22cm, Kinder, Overball Fitnessball Yogaball Fitball Büro Ergonomisch Balancegeräte für Yoga Gymnastik Gym Exercise Fitness Therapiebedarf
Material
aus schadstofffreiem, geruchslosen PVC
aus 100% recyclebaren Kunststoff
aus PVC mit Eisensand-Füllug
aus PVC
aus PVC
Durchmesser
23 cm
22 cm
10 cm
23-25 cm
23 cm
Extas
mit Blasrohr zum Luft einlassen
Poster mit Übungen
mit online Trainings-Guide
mit Schlauch zum aufblasen
mit Schlauch zum aufblasen
Preis
14,90 EUR
9,95 EUR
32,60 EUR
8,99 EUR
7,99 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Bestseller
Hersteller
Beneyu
Abbildung
beneyu ® Rutschfester & Superleichter Soft Pilates Ball - Gymnastikball Klein - 23cm +Übungen
Material
aus schadstofffreiem, geruchslosen PVC
Durchmesser
23 cm
Extas
mit Blasrohr zum Luft einlassen
Preis
14,90 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
TOGU
Abbildung
TOGU Redondo Ball 22 cm, blau, Gymnastik, Redondoball, Pilates, Yoga, Reha
Material
aus 100% recyclebaren Kunststoff
Durchmesser
22 cm
Extas
Poster mit Übungen
Preis
9,95 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Toning-Ball
Hersteller
STOTT
Abbildung
STOTT PILATES Zwei Pack Toning Ball, zitronengelb, 2-Pound
Material
aus PVC mit Eisensand-Füllug
Durchmesser
10 cm
Extas
mit online Trainings-Guide
Preis
32,60 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Cikyner
Abbildung
Cikyner Soft Pilates Ball, 23-25cm Kleiner Gymnastikball mit aufblasbarem Strohhalm, für Pilates, Yoga, Ganzkörpertraining, Verbesserung des Gleichgewichts zu Hause im Fitnessstudio und im Büro
Material
aus PVC
Durchmesser
23-25 cm
Extas
mit Schlauch zum aufblasen
Preis
8,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Hersteller
Goonidy
Abbildung
Pilates Ball, Gymnastikball Klein, 22cm, Kinder, Overball Fitnessball Yogaball Fitball Büro Ergonomisch Balancegeräte für Yoga Gymnastik Gym Exercise Fitness Therapiebedarf
Material
aus PVC
Durchmesser
23 cm
Extas
mit Schlauch zum aufblasen
Preis
7,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Welche Größe für den Pilates Ball?

Man unterscheidet beim Pilates Ball zwischen zwei Varianten. Dabei ist der Hauptunterschied die Größe und der damit verbundene Einsatzbereich des Balls.

Soft Ball

Der größere Ball der beiden Varianten ist der Soft Ball. Der Ball kann zwischen 18 und 38 cm im Durchmesser haben. Er besteht meistens aus PVC oder anderem Kunststoff und wird mit Luft gefüllt. Wichtig dabei ist, dass der Ball nie vollständig aufgeblasen wird, damit er schön weich und verformbar bleibt. Er kann bei bestimmten Übungen zur Intensivierung eingesetzt werden. Wenn du dich beispielsweise mit den Schultern über den Softball abrollst, wird die Tiefenmuskulatur deiner Schultern trainiert.

Ein weiterer Einsatzbereich des Softballs ist die Massage. Der Ball kann an bestimmten Stellen zur Lockerung von Blockaden oder Verspannungen führen und dir so helfen, deine Beweglichkeit zu verbessern.

Toning Ball

Der Toning Ball ist der kleinere Ball. Er ist ca. 9 cm groß und ist deutlich härter und auch schwerer als der Softball. So kann er bei so manchen Übungen als minimales Zusatzgewicht eingesetzt werden.

Die Toning Bälle gibt es in verschiedenen Gewichten, bis zu 2 Kilogramm. Der Haupteinsatzbereich ist jedoch als Balance-Trainer. So gibt es verschiedene Übungen bei dem auf dem Ball balanciert wird, um die Muskeln der Fußgelenke zu trainieren oder koordinative Fähigkeiten auszubauen.

So unterscheidet sich der Pilates Ball von Yoga Ball & Co.

Ein Pilates Ball hat mit einem Gymnastik Ball oder Yoga Ball fast nichts am Hut. Zwar handelt es sich bei allen Modellen um formbare Bälle aus Kunststoff, jedoch ist der Pilates Ball deutlich kleiner und härter als ein Gymnastik- oder Yoga Ball. 

Auch der Verwendungsbereich beider Bälle unterscheidet sich. Der Pilates Ball wird meistens eingesetzt, um, mithilfe des wackeligen Untergrunds, die Tiefenmuskulatur zu trainieren. Auch der Gymnastikball wird für Übungen verwendet, jedoch ist er aufgrund der Größe deutlich stabiler. So kommt er eher bei Bauchübungen zum Einsatz oder wird einfach als Sitzball verwendet. 

Das sind die beliebtesten Pilates Bälle

Diese Modelle stechen in puncto Qualität und Langlebigkeit heraus!

Bestseller: Beneyu

Mit über 1.500 positiven Kundenbewertungen sticht der Pilates Ball von Beneyu klar als Bestseller beim bekannten Versandhändler Amazon heraus. Aber taugt er darum auch was? Er hat einen Durchmesser von 23 cm und besteht aus schadstofffreien und geruchsarmen PVC Material. Er bietet dank der besonderen Oberflächenstruktur besonders viel Halt und Grip, ist aber zeitgleich nicht zu klebrig. Mit einem mitgeliefertem Blasrohr kann der Ball jederzeit aufgeblasen werden und bei Bedarf wieder abgelassen werden. Nach mittlerweile über einem Jahr in Benutzung muss ich sagen, dass er sich nach wie vor hervorragend eignet, um Pilates Übungen zu intensivieren! Einziger kleiner Kritikpunkt: Direkt nach dem Auspacken roch der Ball ein wenig chemisch, aber der Geruch verfliegt nach ein, zwei Tagen.

Der Allrounder: Togu

Der Pilates Ball von Togu gilt als echtes Allround-Paket. Er ist weich genug, um sich darauf abzurollen, aber gleichzeitig robust genug, um vielfältig eingesetzt zu werden. Mit einem Durchmesser von 22 cm hat er die ideale Größe für sämtliche Übungen. Er besteht aus 100 % recyclebaren Kunststoff, was außerdem latexfrei, geruchslos und hautfreundlich ist. Der Ball lässt sich ganz einfach ohne Luftpumpe aufblasen. Beim Kauf des Togu Pilates Balls erhältst du ein Poster mit verschiedenen Übungen zum Ausprobieren. Auch mit diesem Ball machst du meiner Einschätzung nach nichts verkehrt.

Toning Ball: STOTT Pilates

Dieses Sportgerät ist ideal um Balance zu üben oder ein kleines Gewicht mit in das Pilates Training zu integrieren. Der STOTT Pilates Ball ist in drei verschiedenen Gewichten erhältlich: 450 Gramm, 900 Gramm und 1,4 Kilogramm. Der Ball besteht aus PVC mit einer Eisensand-Füllung. Mit dem Kauf des Balls erhältst du einen online-Trainings-Guide, der auch Anfängern die Nutzung gut erklärt.

Preis-Leistungs-Sieger: Cikyner

Richtig viel für dein Geld bekommst du beim Pilates Ball von Cikyner. Er ist aus hochwertigen, geruchsarmen und haltbaren PVC Material hergestellt und kann bis zu 200 Kilogramm tragen. Eine starke Anti-Burst Fähigkeit verleiht dem Ball Grip und Halt. Er hat einen Durchmesser von 23 bis 25 cm, je nachdem wie prall der Ball aufgepumpt wird. Ein kleiner mitgelieferter Schlauch sorgt für ein einfaches Aufblasen des Balls.

Auch hier geht eine klare Kaufempfehlung raus.

Vergleichs-Sieger: Goonidy

Last but not least, der Vergleichs-Sieger Pilates Ball von Goonidy! Dieser Pilates Ball ist aus flexiblem, strapazierfähigem und hautfreundlichem PVC gefertigt und kann bis zu 300 Kilogramm belastet werden. Er lässt sich ganz einfach mit einem kleinen Schlauch aufblasen, eine Luftpumpe wird nicht benötigt. Aufgeblasen hat der Pilates Ball einen Durchmesser von ca. 23 cm und lässt sich so ideal für sämtliche Pilates Übungen einsetzen.

Kauf-Checkliste Pilates Ball

Jetzt habe ich dir die beliebtesten Pilates Bälle vorgestellt, doch die Entscheidung liegt am Ende immer noch bei dir! Gehe diese Checkliste durch, um die richtige Wahl zu treffen!

Pilates Ball Variante

Als Erstes ist wichtig zu wissen, welche Art von Pilates Ball du gerne hättest. Wie schon angeschnitten, gibt es zwei Varianten:

  • Toning-Ball: Kleinere Pilates Bälle, die als extra Gewicht oder einfach als Balance Herausforderung eingesetzt werden können.
  • Soft-Ball: Etwas größere, weiche Bälle, die zur Balance und zur Intensivierung von Übungen eingesetzt werden.

 

Wenn du vorhast viel Pilates zu machen, kann es sich sogar lohnen, sich auf Dauer beide Varianten anzuschaffen!

Gewicht

Wenn du dich für einen Toning-Ball entschieden hast, ist als Nächstes die richtige Gewichtung relevant. Toning Bälle gibt es in den verschiedensten Gewichten zwischen 500 Gramm und 2 Kilogramm. Wenn du den Ball als gewichtetes Fitnessgerät einsetzen möchtest, lohnt sich ein schwerer Ball. Soll der Ball lediglich zum Balancieren verwendet werden, spielt das Gewicht keine Rolle.

Soft-Bälle sind ähnlich wie Yogabälle: Das Gewicht ist irrelevant. Hier geht es eher darum, sich auf den Bällen abzurollen oder sich bei manchen Übungen sogar daraufzulegen. Daher sind die meisten Soft-Bälle mit ein paar hundert Gramm, relativ gleich schwer.

Belastbarkeit

Bei vielen Pilates Übungen, wird sich auf den Ball rauf gelegt, sich darauf abgerollt und in manchen Fällen sogar darauf gestanden. Es ist also wichtig, dass dein Ball eine gewisse Belastbarkeit mit sich bringt. Ich empfehle immer einen Pilates Ball mit einer Belastbarkeit von mindestens 100 Kilogramm.

Rutschfestigkeit

Zudem sollte ein Pilates Ball Grip haben und Halt geben, damit man nicht bei der ersten Übung direkt abrutscht und sich verletzt. Die Oberfläche eines Pilates Balls erinnert stark an die, eines Gymnastikballs: Eine raue Oberflächenstruktur, die beim Anfassen fast als klebrig wahrgenommen wird. Kein kugeliges Gefühl, doch wir sind ja schließlich nicht zum Vergnügen! 🙂

Die leicht klebrige Oberfläche sorgt dafür, dass der Ball sowohl auf dem Boden als auch an unserem Körper Halt findet und wir nicht wegrutschen!

Größe

Pilates Bälle gibt es in verschiedenen Größen. Die meisten Soft-Bälle sind um die 25 bis 35 cm groß. Es gibt zudem kleinere oder etwas größere Bälle. Meine Faustregel hier: Je größer die Körpergröße, desto größer der Ball. Jedoch tut es deinem Training keinen Abbruch, wenn du mit einem etwas kleineren Ball trainierst. Der Effekt ist derselbe.

Material

Ein Pilates Ball soll weich und verformbar sein. Daher sind die meisten Bälle aus weichem PVC-Kunststoff. Achte jedoch darauf, dass das PVC-Material geruchsneutral und hautfreundlich ist!

Nachhaltigkeit & Produktion

Mit unseren Kaufentscheidungen können wir einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz beitragen. Wenn dir Umwelt und Nachhaltigkeit am Herzen liegen, bietet sich mit dem Kauf eines Pilates Balls eine ideale Möglichkeit, das zu zeigen. Wähle einen Pilates Ball mit recyclebaren Materialien und einer nachhaltigen Produktion!

Spaßige Übung mit Pilates Ball

Diese Übung mit dem Pilates Ball macht besonders viel Spaß und lässt sich ganz einfach zu Hause auf der Pilates Matte ausprobieren:

Setze dich mittig hin. Nimm den Ball in deine Hände und presse ihn vor deiner Brust zusammen. Nun hebst du deine Beine von der Matte ab und lehnst dich mit dem Oberkörper leicht nach hinten. Volle Anspannung im Rumpf! Halte den Ball zwischen deinen Händen und presse ihn weiter zusammen, während du dich mit deinem gesamten Oberkörper zur Seite drehst. Die Beine bleiben unverändert. Drehe dich nun wieder in eine neutrale Position und dann zu anderen Seite.

Diese Übung ist super für den Rumpf, die Bauchmuskeln, aber auch Schultern, Arme und Beine werden mittrainiert!

Weitere Übungen findest du hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Fazit

Mit einem Pilates Ball kannst du dein Pilates Training noch spannender und intensiver gestalten. Egal ob kleiner, gewichteter Toning-Ball oder leichter, luftgefüllter Soft-Ball. Das Training mit Pilates Ball macht Spaß und spricht die Tiefenmuskulatur noch gezielter an.

Häufige Fragen

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen zu Pilates Bällen.

Wie funktioniert ein Pilates Ball?

Ein Pilates Ball kommt beim Pilates zum Einsatz, um Übungen abwechslungsreicher und intensiver zu gestalten. Bei manchen Übungen wird sich auf dem Ball abgerollte, bei anderen wird er als Gewicht verwendet. Der Einsatzbereich des Balls ist sehr vielfältig.

Wie unterscheidet sich das Training mit Pilates Ball?

Beim Training mit einem Pilates Ball wird die Tiefenmuskulatur gezielt angesprochen, wodurch das Training als intensiver wahrgenommen werden kann.

Ist ein Pilates Ball schwer?

Es gibt Toning Bälle mit Gewicht bis zu zwei Kilogramm, die beim Pilates zum Einsatz kommen. Die meisten Pilates Bälle wiegen jedoch lediglich ein paar hundert Gramm und werden nicht als Gewicht verwendet.

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Picture of Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.
Picture of Leonie
Leonie
Fitness gehört in meinen Alltag, wie für andere der Kaffee am Morgen. Seit ein paar Jahren bin ich als Digital Nomad am Reisen und konnte so die Yoga Hochburgen von Bali in Indonesien bis zum Lake Atitlan in Guatemala kennenlernen. Gerade beim Reisen ist mir die Fitness- und Yoga Routine extrem wichtig geworden, denn wenn man immer unterwegs ist, ist der kleinste Hauch von Stabilität Goldwert! Strongmonkey ist dabei die perfekte Plattform, um die Erfahrungen und Tipps von Yogis von überall auf der Welt zu teilen und so anderen Fitnessliebhabern dabei zu helfen, ihre perfekte Routine zu entwickeln.

2 Antworten

  1. Hallo, vielen Dank für die schöne Seite! Welche Übung ist sinnvoll, um eine Bruststraffung zu erreichen? Besten Dank und liebe Grüsse

    1. Hier meine Top3:
      1. Wall Chest Lift: Stelle dich mit dem Rücken zur Wand und halte den Pilatesball mit ausgestreckten Armen vor dir. Drücke den Ball gegen die Wand und führe kleine Auf- und Abbewegungen aus.

      2. Chest Squeezes: Lege dich auf den Rücken, halte den Pilatesball zwischen deinen Handflächen und drücke ihn fest zusammen, während du deine Arme vom Körper weg und wieder zurück bewegst.

      3. Crunch Extensions mit Ball: Lege dich flach auf den Rücken, halte den Ball in einer Hand hinter deinem Kopf und mache Crunches, während du den Ball zur Außenseite des gegenüberliegenden Knies führst.

      Gerade Anfaenger sollten aber ein paar Stunden mit einem richtigen Fitnesstrainer buchen, damit die Übungen auch richtig durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert