Pole-Dance-Stangen Test: Kaufberatung, Tipps & Tricks

Frau trainiert an einer Pole Dance Stange

Pole Dance kann zu einem kostspieligen Hobby werden, wenn du mehrfach in der Woche ein Studio aufsuchst. Möchtest du stattdessen lieber in deinen eigenen vier Wänden trainieren und bist unschlüssig, welche Pole Dance Stange die richtige für dich ist?

In diesem Artikel findest du konkrete Kaufempfehlungen und erfährst, worauf du beim Kauf achten solltest. Darüber hinaus habe ich eine erfahrene Pole Dance Lehrerin für euch befragt und einige Tipps und Tricks rund um den Sport und das Sportgerät eingeholt.

Experten-Test: Das sind die besten Pole Dance Stangen

Diese Pole Dance Stangen haben sich bewährt. Warum welches Modell von uns empfohlen wird, erfährst du weiter unten. 

Hersteller
Vergleichssieger
PRIOR FITNESS
Mirellas Empfehlung
LUPIT POLE
Klarfit
Trutzholm
Bestseller
Roluck
Abbildung
PRIOR FITNESS Pole Dance Tanzstange 45mm von 2,35 bis 2,74 m Höhenverstellbar,2 Modi: drehend/statisch,bis 200 kg belastbar,Verein, Club, Party (Gold)
LUPIT POLE Classic - Professionelle Poledance Stange für Zuhause aus hochwertigem Edelstahl und Montage ohne Bohren | Neueste Generation 2020 | 45 mm Durchmesser | Spinning Pole
Klarfit Luxor Pole Dance Stange - Poledance Stange Indoor mit 45 mm Durchmesser, 2,74 m Pooldance Tanzstange, 2 Modi: drehend/statisch, Edelstahl, bis 120 kg belastbar, transportabel, silber
TRUTZHOLM Pole Dance Tanzstange Profi ca. 231-274 cm Ø 45 mm Static & Spinning ohne Bohren Fitness
Roluck Pole Dance Tanzstange, 45 mm Durchmesser Einstellbare Länge Professional Stangentanz Set, Tragbar Abnehmbar Tabledance Strip Stange mit Statisch + Spinning-Funktion Roluck…
Befestigungsart
zum Einspannen
zum Einspannen
zum Einspannen
zum Einspannen
zum Einspannen
Farbe
Gold / Rot / Blau / Mehrfarbig / Rosa / Schwarz
Silber
Silber
Silber
Silber
Material Stange
langlebige Stahlstruktur
Edelstahl mit Chrombeschichtung
Edelstahl
Stahl
kaltgewalztem Stahl
max. Nutzergewicht
200 kg
k. A.
120 kg
150 kg
150 kg
Durchmesser Stange
45 mm
45 mm
45 mm
45 mm
45 mm
Deckenhöhe
2,35 bis 2,74 Meter
2,30 bis 2,80 m
2,24 bis 2,74 m
231 bis 272 cm
2,25 bis 2,74 m
Montage ohne bohren
2 Modi (drehend & statisch)
Inklusive Montagewerkzeug
Inklusive Montage Video
Verchromt
Gewicht
13,5 kg
20 kg
12 kg
12 kg
14,5 kg
Besonderheiten
Farbvielfalt + starke Traglast
nickelfreie Chrombeschichtung + sehr gute Qualität & Stabilität
Spar-Tipp + sicher danke Silikonringe
einfacher Wechsel zwischen beiden Modi + gutes Preis-Leistungs-Verhätlnis
einfacher Wechsel zwischen beiden Modi
Preis
225,00 EUR
469,95 EUR
79,99 EUR
99,99 EUR
129,99 EUR
Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Amazon Prime
Vergleichssieger
Hersteller
PRIOR FITNESS
Abbildung
PRIOR FITNESS Pole Dance Tanzstange 45mm von 2,35 bis 2,74 m Höhenverstellbar,2 Modi: drehend/statisch,bis 200 kg belastbar,Verein, Club, Party (Gold)
Befestigungsart
zum Einspannen
Farbe
Gold / Rot / Blau / Mehrfarbig / Rosa / Schwarz
Material Stange
langlebige Stahlstruktur
max. Nutzergewicht
200 kg
Durchmesser Stange
45 mm
Deckenhöhe
2,35 bis 2,74 Meter
Montage ohne bohren
2 Modi (drehend & statisch)
Inklusive Montagewerkzeug
Inklusive Montage Video
Verchromt
Gewicht
13,5 kg
Besonderheiten
Farbvielfalt + starke Traglast
Preis
225,00 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Mirellas Empfehlung
Hersteller
LUPIT POLE
Abbildung
LUPIT POLE Classic - Professionelle Poledance Stange für Zuhause aus hochwertigem Edelstahl und Montage ohne Bohren | Neueste Generation 2020 | 45 mm Durchmesser | Spinning Pole
Befestigungsart
zum Einspannen
Farbe
Silber
Material Stange
Edelstahl mit Chrombeschichtung
max. Nutzergewicht
k. A.
Durchmesser Stange
45 mm
Deckenhöhe
2,30 bis 2,80 m
Montage ohne bohren
2 Modi (drehend & statisch)
Inklusive Montagewerkzeug
Inklusive Montage Video
Verchromt
Gewicht
20 kg
Besonderheiten
nickelfreie Chrombeschichtung + sehr gute Qualität & Stabilität
Preis
469,95 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Klarfit
Abbildung
Klarfit Luxor Pole Dance Stange - Poledance Stange Indoor mit 45 mm Durchmesser, 2,74 m Pooldance Tanzstange, 2 Modi: drehend/statisch, Edelstahl, bis 120 kg belastbar, transportabel, silber
Befestigungsart
zum Einspannen
Farbe
Silber
Material Stange
Edelstahl
max. Nutzergewicht
120 kg
Durchmesser Stange
45 mm
Deckenhöhe
2,24 bis 2,74 m
Montage ohne bohren
2 Modi (drehend & statisch)
Inklusive Montagewerkzeug
Inklusive Montage Video
Verchromt
Gewicht
12 kg
Besonderheiten
Spar-Tipp + sicher danke Silikonringe
Preis
79,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Hersteller
Trutzholm
Abbildung
TRUTZHOLM Pole Dance Tanzstange Profi ca. 231-274 cm Ø 45 mm Static & Spinning ohne Bohren Fitness
Befestigungsart
zum Einspannen
Farbe
Silber
Material Stange
Stahl
max. Nutzergewicht
150 kg
Durchmesser Stange
45 mm
Deckenhöhe
231 bis 272 cm
Montage ohne bohren
2 Modi (drehend & statisch)
Inklusive Montagewerkzeug
Inklusive Montage Video
Verchromt
Gewicht
12 kg
Besonderheiten
einfacher Wechsel zwischen beiden Modi + gutes Preis-Leistungs-Verhätlnis
Preis
99,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime
Bestseller
Hersteller
Roluck
Abbildung
Roluck Pole Dance Tanzstange, 45 mm Durchmesser Einstellbare Länge Professional Stangentanz Set, Tragbar Abnehmbar Tabledance Strip Stange mit Statisch + Spinning-Funktion Roluck…
Befestigungsart
zum Einspannen
Farbe
Silber
Material Stange
kaltgewalztem Stahl
max. Nutzergewicht
150 kg
Durchmesser Stange
45 mm
Deckenhöhe
2,25 bis 2,74 m
Montage ohne bohren
2 Modi (drehend & statisch)
Inklusive Montagewerkzeug
Inklusive Montage Video
Verchromt
Gewicht
14,5 kg
Besonderheiten
einfacher Wechsel zwischen beiden Modi
Preis
129,99 EUR
Bei Amazon kaufen
Prime
Amazon Prime

Kaufberatung: Unsere TOP 5

Unsere fünf Kaufempfehlungen für dich im Detail vorgestellt. Die Bewertung basiert vor allem auf den Kriterien für eine Tanzstange für zu Hause, welche du weiter unten im Detail erklärt bekommst.

Bestseller: Roluck Pole Dance Stange

Wie bei den anderen beiden Stangen liegt der Durchmesser bei 45 mm. Die einstellbare Länge fällt jedoch etwas geringer aus und bemisst zwischen 2,25 und 2,74 Metern. Wer bisher noch keine Pole Dance Stange selbst montiert hat, profitiert von dem mitgelieferten Installationsvideo. Die Stange wird aus kaltgewalztem Stahl hergestellt und ist stabil konstruiert.

Vergleichssieger: PRIOR FITNESS Pole Dance Stange

Unser stabiler Vergleichssieger hat einen Standarddurchmesser von 45 mm und besteht aus einer langlebigen Stahlstruktur. Für die Befestigung sollte deine Deckenhöhe zwischen 2,35 bis 2,74 Metern bemessen. Auch optisch macht das Modell von PRIOR FITNESS etwas her und ist in Gold, Pink oder mehrfarbig erhältlich.

Spar-Tipp: Klarfit Luxor Pole Dance Stange

Die Luxol Pole Dance Stange von Klarfit ist ein hervorragendes und preiswertes Modell zum Einstieg. Trotz des geringen Preises hat es einiges zu bieten: Du kannst sie als statische oder drehbare Pole verwenden. Überdies besteht sie aus verchromtem Edelstahl. Ein kleines Manko ist allerdings, dass die Stange im spinning mode nicht immer ganz so geschmeidig dreht wie die hochwertigen Produkte. Viel wichtiger ist hingegen, dass die Stange sicher konzipiert ist. Damit die Pole nicht wegrutschen kann, sind an beiden Enden Gummiringe angebracht.

Highlight: TRUTZHOLM Pole Dance Stange

Das Modell von TRUTZHOLM ist eine gute Wahl, wenn du nicht zu tief in die Tasche greifen möchtest. Die Stange ist klassisch in Silber gehalten und verchromt, um das Abrutschen zu mindern. Besonders gut gefällt mir, dass der Wechsel zwischen den zwei Modi schnell und einfach zu bewerkstelligen ist. Zudem bietet die Pole Dance Stange aus Stahl eine ordentliche Tragkraft von 150 kg. Außerdem erhältst du Werkzeug und eine Video-Anleitung für eine unkomplizierte Montage.

Autoren-Tipp: Lupit Pole Classic – Professionelle Pole Dance Stange für zu Hause

Da ich selber eher Pole-Dance-Einsteigerin bin, habe ich diesen Test mit meiner Freundin Mirella, einer erfahrenen Pole-Dance-Lehrerin – erstellt. Weiter unten findest du auch ein spannendes Interview, in dem sie viele Tipps und Tricks für dich hat. In Sachen Produktauswahl rät Mirella auaus eigener Erfahrung zur Classic Pole Dance Stange von Lupit Pole. Diese besteht aus hochwertigem Edelstahl und der Durchmesser der Stange liegt klassisch bei 45 mm. Darüber hinaus ist lässt sich die Stange leicht montieren: Einspannen und du kannst loslegen – kein Bohren! Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Stange flexibel für Deckenhöhen von 2,30 bis 2,80 Metern ausgelegt ist. Zudem ist die Pole dank nickelfreier Chrombeschichtung für Allergiker geeignet.

Was ist eine Pole Dance Stange?

Eine Pole Dance Stange ist ein Fitnessgerät für den gleichnamigen Sport. Bei Pole Dance handelt es sich um Training mit dem eigenen Körpergewicht, welches viele Vorteile mit sich bringt. Dabei wird die Metallstange genutzt, um verschiedene Figuren auszuführen. Die Pole kann währenddessen fixiert (static) oder rotierend (spinning) genutzt werden.

Welche Einstellungen gibt es und welche Vor- bzw. Nachteile haben sie?​

Streng genommen handelt es sich bei der Unterscheidung einer fixierten oder drehbaren Pole Dance Stange nicht um zwei verschiedene Arten, sondern viel mehr meint es zwei unterschiedliche Modi. In den meisten Fällen bietet eine Pole nämlich beide Möglichkeiten. Ich werde kurz auf beide eingehen und zugleich deren Pros und Cons darlegen.

Static (=fixiert)

Die meisten von euch werden beziehungsweise sollten die Stange zu Beginn fixieren. Meist wird hierfür die englische Begrifflichkeit Static Pole verwendet. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass sich die Pole Dance Stange während der Ausführung nicht um sich selbst dreht.

Nachteile

Spinning (= drehbar)

Lockerst du bei deiner Pole Dance Stange eine Schraube, so lässt diese sich drehen und man spricht von einer Spinning Pole. Hierfür benötigst du meist lediglich einen Inbusschlüssel.

Vorteile

Nachteile

Setting & Aufbau: Was du vorher wissen musst!

Bevor du dir eine Pole Dance Stange zulegst, solltest du prüfen, ob der vorgesehene Raum alle Bedingungen für die Montage erfüllt.

Wie viel Platz & Raumhöhe musst du einplanen?

Damit du alle gängigen Figuren an der Pole Dance Stange ausführen kannst, solltest du genügend Platz um die Stange herum einplanen. Hierfür empfehle ich dir einen Radius von etwa 1,50 bis 2,0 Metern. In diesem Bereich sollte nichts im Weg sein, d. h. keine Möbel oder ähnliches. Einerseits bergen Gegenstände eine Verletzungsgefahr. Andererseits riskierst du dein Inventar zu beschädigen.

Bezüglich der Deckenhöhe gilt: Je höher diese ist, desto besser (mindestens 2,25 cm)!

Gibt es Befestigungen ohne Bohren?

Ja, es gibt durchaus Pole Dance Stangen, die ohne Bohrungen montiert werden können. Hierzu zählen die Metallstangen zum Einspannen und die mobilen Varianten.

Wie stabil muss die Decke sein?

Das wichtigste vorweg: Decken aus Rigipsplatten sind nicht geeignet für die Befestigung einer Pole Dance Stange. In diesem Fall muss ich dir leider von der Montage abraten, da das Rigips Material dem Einspannen der Pole nicht standhalten würden. Einzige Ausnahme: Wenn du natürlich genau weißt, wo die Stahlträger verbaut sind, so kannst du an dieser Stelle die Stange befestigen, trotz Rigips.

Folglich ist eine stabil konstruierte Decke von enormer Bedeutung und Grundvoraussetzung. Einerseits könnte es zur Beschädigung der Decke kommen und andererseits birgt das Vorhaben ein Verletzungsrisiko. Sollte die Decke nachgeben, wirst du mitsamt der Stange einen Abflug machen.

Befestigungsmöglichkeiten

Für Pole Dance Stangen gibt es drei unterschiedliche Möglichkeiten der Befestigung. Diese möchte ich dir kurz vorstellen.

Eingespannte Stange (flexibel)

Die eingespannte Pole Dance Stange lässt sich mittels Teleskop-Mechanismus befestigen. Folglich kannst du die Montage durchführen, ohne zu bohren. Der Vorteil hierbei ist, dass du die Stange jederzeit rückstandslos entfernen und beiseite räumen kannst. Im nachstehenden Video siehst du den Aufbau Step-by-Step. 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verschraubte Stange

Die sicherste und belastbarste Variante stellt die fest verschraubten Stangen dar. Diese werden auf unterschiedliche Weisen befestigt. Ein Blick auf die angeführten typischen Fehler kann dir beim Aufbau helfen.

Freistehend (flexibel)

Die freistehende Pole erfordert keine Montage. Diese sind mit einem breiten und schweren Fuß versehen, der dafür sorgt, dass die Stange nicht umfallen kann.

ACHTUNG: Folgende Fehler solltest du beim Aufbau einer Pole unbedingt vermeiden

⛔ Stange nicht mit Gewalt einspannen, ansonsten kann sie sich verziehen und „läuft unrund“

Untergrund und Decke müssen absolut fest/stabil (kein Rigips!) und gerade sein

Regelmäßige Inspektion: Ab und an sehen, ob du vielleicht etwas nachziehen musst

zuerst die längeren Stangenteile verbauen – kurze am besten im oberen Bereich verwenden

vorsichtig schrauben: Wenn du die Schraubköpfe beschädigst, wird es schwierig, die Stange öfter auf- und abzubauen

Experten-Interview mit Mirella

Für hilfreiche Insider Tipps habe ich für euch eine gute Freundin befragt: Mirella praktiziert nun schon seit etwa 10 Jahren Pole Dance und ich habe schon viel von ihr lernen dürfen. Darüber hinaus hat sie vor einiger Zeit ihren Trainerschein absolviert und hat Pole Dance unterrichtet. Mittlerweile hat sie zudem an mehreren Wettkämpfen teilgenommen, wobei sie gute Platzierungen erzielen konnte. Aber seht selbst ;):

Kurze Anmerkung: In dem Video könnt ihr den Unterschied zwischen einer Static (links) und einer Spinning (rechts) Pole sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hast du einen Tipp gegen blauen Flecken?

Mirella: „Leider lassen sich blaue Flecken, vor allem in der Anfangsphase, nicht vermeiden. Mit der Zeit tritt jedoch ein Gewöhnungseffekt ein und die Blessuren werden weniger. Meines Erachtens liegt es daran, dass man lernt sich richtig zu positionieren. Allgemein betrachtet ist es auch eine Frage der Veranlagung. Manche neigen schneller zu blauen Flecken als andere. Letztlich kommt keiner drum herum, aber es geht vorbei. Wenn ich längere Zeit pausieren musste, wird die Haut bei mir während der ersten Trainingseinheiten rot, aber blaue Stellen gehören irgendwann nicht mehr dazu.“

Gibt es besonderes Zubehör, das du aus Erfahrung empfehlen würdest?

Mirella: „Für mehr Grip nutze ich Liquid Chalk von Dry Hands. Mein Tipp ist an dieser Stelle jedoch, Übungen erst einmal ohne Hilfsmittel zu versuchen. Wenn man sich stattdessen von Beginn an nur mit Liquid Chalk an die Pole heranwagt, dann kann man irgendwann ohne gar nichts mehr halten. Meinen Schülern erkläre ich deshalb immer Folgendes: Wenn ihr abrutscht, nehmt erst einmal ein Tuch und reinigt die Stange. Das kann bereits helfen. Zusätzlich ist es oftmals enorm hilfreich die Hände einfach nur zu waschen, wobei das Wasser kalt sein sollte. Manchmal hilft Händewaschen sogar besser, als zum flüssigen Magnesium zu greifen. Wenn aber alles nichts nützt, Liquid Chalk hilft immer.

Es gibt alternativ Handschuhe und sticky Leggings für diejenigen, die besonders mit dem Abrutschen zu kämpfen haben. Erfahrungen kann ich hierzu allerdings nicht teilen, weil weder meine Schüler noch ich bisher darauf zurückgreifen mussten.

Was ich jedoch zusätzlich empfehlen kann, sind sogenannte Crash Matten. Es handelt sich hierbei um besonders dicke und runde Matten, die in der Mitte ein Loch haben. So kann die Matte um die Pole herum platziert werden. Besonders wertvoll sind sie, wenn man beispielsweise Drops übt oder kopfüber trainiert. Normalerweise sind die Matten in jedem Pole Studio zu finden. Sie bieten zusätzliche Sicherheit und nehmen einem etwas die Angst vor solchen Übungen. „

Gibt es spezielle Stangen für Einsteiger oder Fortgeschrittene?

Mirella: „Nein, es gibt keine Pole Dance Stangen, die sich mehr oder weniger für Einsteiger oder Fortgeschrittene eignen. Lediglich die Materialwahl macht einen Unterschied. Man hat beispielsweise an einer beschichteten Pole deutlich mehr Grip, da man kaum rutscht. Manche Pole Studios bieten sogar beide Optionen an. Wenn man allerdings an der Stange gleiten möchte, dann ist die Pulverbeschichtung kontraproduktiv für den Fluss der Übung.“

Womit haben Anfänger bei dir in der Tanzschule die größten Schwierigkeiten und welche Tipps hast du für Einsteiger?

Mirella: Zu Beginn sollte man auf jeden Fall an einer Static Pole üben. Einsteiger sollten erst einmal die Übungen beherrschen. Vor allem ist alles schwer zu koordinieren, wenn sich die Stange dabei noch drehen würde, erschwert man sich nur den Einstieg. Hinzu kommt, dass Ungeübte sogar stellenweise mit Schwindel kämpfen, wenn sie sich zum ersten Mal an die Spinning Pole heranwagen. Paradoxerweise fallen mir einige Figuren an der Spinning Pole mittlerweile leichter, aber da ist vermutlich jeder anders.

Am Anfang sind Kraftübungen hilfreich, weil für viele Übungen viel Kraft erforderlich ist. Neben der Kraft darf das Stretching nicht unterschätzt werden. Wer Fortschritte sehen möchte, muss sich mindestens 1- bis 2-mal pro Woche ausgiebig dehnen. Wenn man nicht vorher schon flexibel ist, dann sollte man daran arbeiten, andernfalls wird das Training stagnieren.

Eine Herausforderung für manche Anfänger sind Übungen, die kopfüber ausgeführt werden. Hier spielt nicht nur die Kraft eine Rolle, sondern der Fakt, dass viele ängstlich werden. Besucht man jedoch ein professionelles Studio, so wird man sicher begleitet und bekommt die nötigen Techniken für eine sichere Ausführung beigebracht. Normalerweise verfliegen die Befürchtungen schnell, wenn man sich einmal überwunden hat und Hilfestellung bekommt. Davon abgesehen sollten sich Anfänger niemals allein kopfüber an die Stange hängen. Die Verletzungsgefahr ist zu groß und Hilfestellung ist hierbei wichtig.

Abschließend würde ich jedem Neuling raten, ein paar Pole Dance Stunden in einem Studio zu absolvieren, bevor eine eigene Pole Dance Stange angeschafft wird. So kann man erst einmal testen, ob einem das Training zusagt und abschätzen, ob man überhaupt am Ball bleiben würde. Außerdem sollten die Basics beherrscht werden, bevor man allein trainiert, denn im Alleingang ist das Verletzungsrisiko weitaus höher.“

Die Schwachstelle mancher Polerinas liegt in deren Floorwork: Hast du einen Tipp, wie diese gezielt verbessert werden kann?

Mirella: „Man kann beobachten, dass dem einen Floorwork besser liegt als dem anderen. Um sich in diesem Bereich jedoch gezielt zu verbessern, würde ich empfehlen, speziell dafür ausgelegte Kurse zu besuchen. Im Allgemeinen rate ich meinen Schülern immer zum Besuch separater Kurse, wenn sie sich zielgerichtet verbessern möchten. So bieten viele Studios beispielsweise nicht nur Floorwork Kurse, sondern auch Kraft- oder Stretching-Trainingseinheiten an. Alle drei Komponenten sind elementar, um die individuelle Leistung an der Pole zu steigern.“

Gibt es Hersteller von Pole Dance Stangen, die du besonders empfehlen kannst?

Mirella: „Gute Erfahrungen habe ich insbesondere mit den Herstellern X-POLE (Modell: XPERT) und LUPIT POLE gemacht.“

Anmerkung der Autorin: Die X-POLE XPERT ist leider momentan auf Amazon ausverkauft. Dafür stelle ich euch die LUPIT POLE unten vor 🙂 

40, 45 oder 50 mm? Hast du einen Ratschlag, wenn man sich unsicher ist, welcher Durchmesser am besten geeignet ist?

Mirella: „Ich rate ganz klar zu einem Durchmesser von 45 mm, weil das der gängige Durchmesser in den Studios ist. Vor allem zu Beginn ist es schwierig, eine Übung an unterschiedlich dicken Stangen auszuführen. Es kann frustrierend sein, wenn man zu Hause fleißig geübt hat und im Pole Studio klappt es beim nächsten Mal nicht, weil die Bedingungen anders sind.

Die dickere Stange mit 50 mm bietet hingegen den Vorteil, dass man einen etwas besseren Halt mit den Beinen hat. Die dünnen Versionen mit 40 mm sind durchaus für besonders kleine Hände besser, dennoch wird es ab einem gewissen Punkt keinen großen Unterschied mehr machen, wenn man die richtige Technik raus hat. Ich habe selbst kleine Hände und hatte dennoch nie Probleme mit einem Durchmesser von 45 mm.“

Für Pole Dance Stangen gibt es unterschiedliche Befestigungsmethoden: freistehend, zum Einspannen oder zum Festschrauben. Kannst du nach der jahrelangen Erfahrung eine davon besonders empfehlen?

Mirella: „Persönlich nutze ich ein Modell zum Einspannen. Für das Training zu Hause wäre das meine Empfehlung, damit die Pole beim Auszug rückstandslos entfernt werden kann. Wer jedoch nicht zur Miete wohnt und die Möglichkeit hat, ist mit einer verschraubten Ausführung noch besser beraten. Diese werden im Übrigen standardgemäß in den Pole-Studios verwendet. 

Von freistehenden Stangen bin ich persönlich kein großer Fan und würde einer fixierten oder eingespannten immer den Vorzug geben. Insbesondere für Floorwork sind mobile Poles ungünstig, da diese über ein weitaus größeres Podest verfügen, das ständig im Weg ist. Außerdem kommt man ins Schwanken, wenn man etwas weiter oben trainiert, weshalb ich insbesondere Anfängern davon abrate. Die Mobilität ist jedoch ein klarer Vorteil, wenn man beispielsweise ein besonderes Fotoshooting plant. So kann die freistehende Pole Dance Stange problemlos vor einem Schloss oder einer anderen eindrücklichen Kulisse platziert werden.“

Kaufkriterien: Wie du das beste Modell für dich findest!

Um die ideale Pole Dance Stange für dich zu finden, solltest du dich an den nachstehenden Merkmalen orientieren.

Material

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Pole Dance Stange ist deren Material. Dieses bestimmt, wie viel Halt du hast und hat zudem Einfluss auf die Stabilität des Fitnessgerätes. Du hast die Wahl zwischen folgenden Werkstoffen:

Messing

Starten wir mit der edelsten Variante aus Messing. Diese sind durch ihre goldene Farbe ein echter Hingucker und punkten durch guten Grip, haben dafür jedoch ihren Preis. Messing ist jedoch zugleich anfälliger für Kratzer.

Edelstahl und Edelstahl

Am weitesten verbreitet sind die silbernen Pole Dance Stangen aus Chrom oder Edelstahl. Der entscheidende Unterschied der beiden Beschichtungen ist, dass du bei Chrom etwas weniger abrutschst. Aus diesem Grunde ist dieses Material insbesondere bei Anfängern beliebt.

HINWEIS FÜR ALLERGIKER: Es sind auch Stangen erhältlich, die mit einer nickelfreien Beschichtung versehen sind.

Pulverbeschichtet

Pole Dance Stangen mit Pulverbeschichtung punkten durch noch mehr Grip. Die etwas rauere Oberfläche mindert Abrutschen ungemein. Dafür gibt es leider Abzüge in puncto Widerstandsfähigkeit.

Silikonbeschichtet

Selten findet man Stangen, die mit einer Silikonschicht ummantelt sind. Diese eignen sich, wenn du vornehmlich mit Kleidung trainierst. Normalerweise würdest du damit unbeholfen an der Stange herabrutschen, was jedoch bei diesen Modellen nicht der Fall ist. Ein Manko ist allerdings, dass es hier leichter zu Materialschäden kommt, denn Silikon ist weniger robust als Metall. Für elegante Spins ist die Beschichtung jedoch eher unbrauchbar.

Max. Tragfähigkeit

Beim Kauf solltest du immer auf die Herstellerangabe zum maximalen Nutzergewicht Acht geben. Überschreitest du dieses Gewicht, so gehst du ein unnötiges Verletzungsrisiko ein.

Montage Variante

Ich bin bereits auf die unterschiedlichen Methoden der Befestigung eingegangen. Du solltest deine Pole mit Hinblick auf deine Raumgegebenheiten auswählen. Sind dein Boden und deine Decke beispielsweise für die Montage geeignet, dann kannst du dir ein praktisches Modell mit Teleskop-Mechanismus zulegen.

Durchmesser

Der Durchmesser der Stange kann einen großen Unterschied machen. Dementsprechend gilt, dass du dich für einen kleineren Durchmesser entscheiden solltest, wenn du kleine Hände hast und vice versa. Es ist oftmals individuell, mit welcher Stangendicke man besser zurechtkommt. Zu empfehlen sind jedoch die mit 45 mm. Folgende drei Größen werden angeboten:

Durchmesser

geeignet für

Gut zu wissen 💡

 

40 cm

 

Kinderhände & kleine Hände

übst du mit einer dünnen, ist die Ausführung an dickeren Stangen anspruchsvoller

 

45 cm

für alle empfohlen, insbesondere, wenn du für Wettkämpfe trainierst

Standardgröße bei Wettkämpfen

 

50 cm

unabhängig von der Handgröße: Kraftaufwand ist größer

Von vielen als weniger schmerzhaft empfunden & der Halt ist besser

Platzbedarf & Höhe

Weiter oben bin ich bereits darauf eingegangen, welche Raumgegebenheiten Voraussetzung für eine Pole Dance Stange erforderlich sind. Nichtsdestotrotz sind die Stangen nicht genormt. Deshalb solltest du trotzdem immer individuell prüfen, welchen Radius und welche Deckenhöhe benötigt werden.

Static oder Spinning?

Bei dieser Frage würde ich euch immer zu einem Modell raten, das dir beide Möglichkeiten bietet. Wenn du dabei bleibst, wirst du Fortschritte machen und mal an einer rotierenden Stange trainieren. Es wäre ärgerlich, wenn du dir eine neue Tanzstange zulegen müsstest, nur um diese Funktion nutzen zu können.

Unser Fazit

Hast du schon ein paar Pole Dance Stunden im Tanzstudio hinter dir und du möchtest auch mal ungestört üben? Dann empfehle ich dir die Anschaffung einer Pole für zu Hause. Es gibt mittlerweile einige Modelle, die durchaus erschwinglich sind und darüber hinaus ohne zu bohren montiert werden können.

Letzte Aktualisierung am 4.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Verena
Verena
Es gibt diese Menschen, die ohne Sport nicht auskommen. Ich bin eines dieser Exemplare. Neben zehn Jahren Erfahrung im Kampfsportbereich gehe ich seit gut 15 Jahren regelmäßig ins Fitness Studio. 8 Jahre lang habe ich auch dort gearbeitet, um mir mein Biologie-Lehramtsstudium zu finanzieren. Darüber hinaus mag ich Tennis, Basketball, Tauchen und Tanzen. Dieses Wissen nutze ich nun, um sowohl positive als auch die ein oder andere negative Erfahrung mit anderen Strong Monkeys zu teilen. 😊
Verena
Verena
Es gibt diese Menschen, die ohne Sport nicht auskommen. Ich bin eines dieser Exemplare. Neben zehn Jahren Erfahrung im Kampfsportbereich gehe ich seit gut 15 Jahren regelmäßig ins Fitness Studio. 8 Jahre lang habe ich auch dort gearbeitet, um mir mein Biologie-Lehramtsstudium zu finanzieren. Darüber hinaus mag ich Tennis, Basketball, Tauchen und Tanzen. Dieses Wissen nutze ich nun, um sowohl positive als auch die ein oder andere negative Erfahrung mit anderen Strong Monkeys zu teilen. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert